| 00.00 Uhr

Lokalsport
UTuS gewinnt nach packendem Kampf

Lokalsport: UTuS gewinnt nach packendem Kampf
Der Weg ist frei: Kraftvoll setzt sich Judith Berns durch. Die UTuS-Handballerin trug mit zwei Treffern zum knappen Erfolg gegen die Gäste vom TuS Lintfort II bei. FOTO: Gottfried Evers
Kleve. Handball-Landesliga Frauen: Uedemer TuS - TuS Lintfort II 18:17 (14:7) / Nächste Begegnung erst in zwei Wochen. Von Niko Hegemann

Erfolgreiches Ende nach hartem Kampf: die Damen des Uedemer TuS gewannen am vergangenen Wochenende gegen die Zweitvertretung des TuS Lintfort in heimischer Halle mit 18:17(14:7). Damit verdrängte die Formation von Coach Markus Verwimp den Gegner vom vierten Tabellenplatz. Verzichten musste Trainer Verwimp in diesem Spiel lediglich auf Yvonne Bergmann. Die vor der Partie angeschlagenen Claudia Lubiewski, Leonie Verhülsdonk, Natalia Loosen und Madeleine Voigt konnten dagegen mitwirken.

Die UTuS-Handballerinnen erwischten mit fast voller Besetzung dann auch einen hervorragenden Start und führten nach einer Viertelstunde bereits mit zehn Toren Differenz (13:3). Überzeugend war in dieser Phase des Spiels vor allem die starke Defensive vor Torhüterin Birgit Stevens-Bräuer sowie das schnelle Umschaltspiel, wodurch den Uedemerinnen viele einfache Tore gelangen. Danach kam jedoch auch das Lintforter Team besser ins Spiel und konnte den Abstand bis zur Pause reduzieren (14:7). "Hier hat bei uns nach einem sehr guten Beginn die Konzentration nachgelassen", kritisierte UTuS-Trainer Verwimp den folgenden Abschnitt.

Nach dem Pausenpfiff musste dann verletzungsbedingt Madeleine Voigt in der Kabine bleiben, die sich bis dahin mit drei Treffern als sehr treffsicher erwiesen hatte. Im Verlauf der zweiten Hälfte mussten zudem Natascha Gutsche, zusammen mit Svenja Verhülsdonk mit vier Toren erfolgreichste Schützin, und Monika Helmus verletzt ausgewechselt werden. Dies war auch der robusten Gangart des Lintforter Teams zuzuschreiben. "Wenn eine Spielerin jemanden drei Mal am Auge erwischt, ist die Frage, wie sehr dies Zufall ist", sagte Verwimp im Anschluss zur Auswechslung Natascha Gutsches, bei der nicht feststeht, wie lange sie mit der Augenverletzung ausfallen wird. "Dadurch, dass eine Reihe meiner Spielerinnen angeschlagen waren, ließ auch die Konzentration nach", nannte der Uedemer Coach dann den Grund, weshalb die Gäste beim Stand von 17:16 den Rückstand bis auf einen Treffer aufgeholt hatten.

Da dem UTuS im darauf folgenden Angriff jedoch ein Treffer gelang und das Verwimp-Team im Anschluss daran Cleverness bewies, konnte der Vorsprung über die Zeit gebracht werden. "Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einer hervorragenden Anfangsphase haben wir uns den Sieg verdient", fasste Verwimp den Auftritt seines Teams zusammen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: UTuS gewinnt nach packendem Kampf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.