| 00.00 Uhr

Handball
UTuS-Handballerinnen deklassieren GSG Duisburg

Kleve. Handball-Landesliga Frauen: Uedemer TuS - GSG Duisburg II 29:12 (14:6) / Erfolgreichste UTuS-Werferin Judith Berns Von Niko Hegemann

Am Samstagabend stand für die Handballerinnen des Uedemer TuS die nächste wichtige Partie in der Landesliga auf dem Spielplan. Das Team von Coach Christian Dörr empfing in der Halle an der Meursfeldstraße die Zweitvertretung der GSG Duisburg und hatte dabei die Möglichkeit, sich sämtlicher Abstiegsängste zu entledigen. Da dieses Vorhaben den Damen aus der Schusterstadt mit einem 29:12-Erfolg gelang, können sie nun beruhigt in die einmonatige Spielpause gehen.

Vor der Partie beklagte Dörr das Fehlen dreier Stammkräfte: neben den verletzten Claudia Lubiewski und Monika Helmus fiel auch Natalia Loosen aus. Somit war die Personalsituation trotz des Comebacks von Christina Göcke angespannt. Dennoch starteten die Uedemerinnen ausgezeichnet in die Partie und führten nach etwas mehr als einer Viertelstunde schon deutlich mit 9:2. Dies lag neben einer konzentrierten Vorstellung im Angriff an einer herausragenden Defensivleistung, bei der sich besonders Abwehrchefin Eva Jacobs mit konsequentem Auftreten hervortat.

In der Folge zeigten sich in der Chancenverwertung allerdings leichte Schwächen. So wurden neben guten Gelegenheiten auch drei Siebenmeter vergeben. Dies hatte aufgrund der weiter starken Abwehr vor einer erneut hervorragenden Torhüterin Birgit Stevens-Bräuer aber keine Auswirkungen auf das Ergebnis. Beim Stand von 14:6 zugunsten des Dörr-Teams wurden die Seiten gewechselt.

"In der Kabine haben wir angesprochen, dass wir beim Wiederanpfiff sofort wieder die Konzentration hochhalten und direkt nachsetzen", verriet Uedems Coach. Dies wurde von seinen Spielerinnen anschließend auch optimal umgesetzt, und die UTuS-Damen konnten den Vorsprung nach 45 Minuten dank eines 8:2-Laufes auf 22:8 schrauben. Mit der haushohen Führung im Rücken wechselten die Uedemer durch, was den Spielfluss aber nicht abreißen ließ. Stattdessen konnte der Abstand zur GSG weiter ausgebaut werden, ehe schließlich beim 29:12 die Schlusssirene der Torejagd ein Ende setzte. "Der Sieg ist hochverdient", stellte Dörr fest, der zudem darüber erleichtert war, dass für seine Mannschaft der Abstiegskampf jetzt erledigt ist.

Erfolgreichste Werferin der UTuS-Handballerinnen war Judith Berns mit acht Treffern. Zudem konnte Madeleine Voigt als Aktivposten im Angriff mit sieben Toren überzeugen. Nach dem vierten Sieg in Serie befinden sich die Uedemerinnen nun auf dem sechsten Rang. Mit einem Sieg im nächsten Spiel nach der Osterpause gegen Hiesfeld wäre sogar der Sprung auf den vierten Platz möglich.

UTuS: Stevens-Bräuer - Berns (8 Tore), Voigt (7), Gutsche (6), L. Verhülsdonk (5), S. Verhülsdonk (2), Eikmeyer (1), Jacobs, Bergmann, Baumann, Schaap, Göcke.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: UTuS-Handballerinnen deklassieren GSG Duisburg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.