| 00.00 Uhr

Lokalsport
UTuS machtlos im Derby

Kleve. Handball-Verbandsliga-Damen: HSG Alpen/Rheinberg - Uedemer TuS 35:26-Tore. Von Niko Hegemann

Für die Handballdamen des Uedemer TuS stand das letzte Spiel des Jahres auf dem Programm. Bei der HSG Alpen/Rheinberg im Lokalderby setzte es für das Team von Coach Christian Dörr jedoch eine deutliche 26:35-Niederlage.

In einer gut gefüllten Halle am Schulzentrum Rheinberg hatte Trainer Dörr nach ihrem auskurierten Handbruch wieder Außenakteurin Kathrin Schaap mit an Bord. Verzichten musste der Coach auf Monika Helmus und Claudia Lubiewski. Die UTuS-Damen hatten mit den Gastgeberinnen bisher auch in der Landesliga stets große Probleme und sich dementsprechend akribisch auf die Partie vorbereitet.

Den besseren Start erwischten zunächst auch die Gäste und gingen mit 3:1 in Führung. Nach einer Viertelstunde befand sich das Dörr-Team trotz eines 8:11-Rückstands immer noch in Schlagdistanz, ehe der Coach angesichts eines 4:1-Laufs für die HSG eine Auszeit nahm. Doch trotz der Ansprache ihres Trainers gelang es den UTuS-Damen nicht, den Anschluss wiederherzustellen. "Stattdessen haben wir Gegentor um Gegentor kassiert", kritisierte Dörr nach dem Spiel. Somit ging es mit 22:11 zugunsten des Tabellendritten in die Kabinen, wodurch eine Vorentscheidung gefallen war.

Nach einem 4:0-Lauf innerhalb von drei Minuten kamen die Uedemerinnen zu Beginn von Hälfte zwei auf 15:23 heran. Im Anschluss an eine Zeitstrafe gegen Abwehrchefin Eva Jacobs stellte die HSG aber wieder den alten Abstand her. Erwartungsgemäß geschah danach bis zum Abpfiff nicht mehr viel - immerhin konnten die Gäste den zweiten Spielabschnitt für sich entscheiden und ließen die Niederlage nicht noch höher als das Endergebnis von 26:35 ausfallen. Coach Dörr zeigte sich nach Abpfiff entsprechend bedient: "Wir haben die Stärken des Gegner klar besprochen, es aber nicht geschafft, unseren Plan umzusetzen. Vielleicht muss ich mir die Niederlage auch ein Stück weit selber ankreiden", so der Trainer.

Durch die eigene Niederlage und die anderen Ergebnisse rutscht der UTuS vor dem Jahreswechsel auf den neunten Rang ab. Da aber auch die abstiegsgefährdeten Teams aus Issum und Aldenrade verloren, beträgt der Abstand auf die letzten beiden Plätze weiter neun Zähler.

UTuS: Gretschel-Thissen - Stevens-Bräuer, S. Verhülsdonk L.(7/1 ), L. Verhülsdonk (4), Gutsche (3), Pastoors (3), Kraume (3), Dör (2), Göcke (1), Fey (1), Schaap (1), Jacobs (1), Rotterbach, Berns.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: UTuS machtlos im Derby


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.