| 00.00 Uhr

Reitsport
Van Baal war nicht zu schlagen

Reitsport: Van Baal war nicht zu schlagen
Springpferdeprüfung KL.A** in Uedem: Isabel Hennig auf Loverboy33, RV Kranenburg und Umgebung. FOTO: Stade
Kleve. Gelungenes Reit- und Springturnier wurde von der Gemeinde Uedem unterstützt. Sieg für den Lokalmatador Marco van Straalen. Tolle Atmosphäre auf dem Uedemer Maashof. Von Stephan Derks

Als vollen Erfolg und durchweg gelungen kann das auf den "Maashof" am Uedemerfelder Weg 57 durchgeführte Reit- und Springturnier bezeichnet werden, zu dem der Reiterverein "von Seydlitz" Uedem in die Schustergemeinde eingeladen hatte. "Optimale Reitbedingungen, ein verlässliches, hoch engagiertes Helfer- und Organisationsteam bildeten erneut die Grundlage für ein rund herum gelungenes Reiterfest", fasste Barbara Wieler, Vorsitzende der Uedemer Reiter, das Turnierwochenende zusammen.

Dabei waren es nicht nur die Leistungen von Pferd und Reiter auf den Prüfungsplätzen, die das Uedemer Turnier zu etwas Besonderem machte. Es waren auch die vielen Details am Rande der Pferdeleistungsschau. Da wurde zum Beispiel die von Annette van Straalen bis in die letzte Ecke mit Blumenschmuck und Dekoration liebevoll hergerichtete Reitanlage ebenso in den höchsten Tönen gelobt, wie der herbstlich dekorierte Einreitbogen auf den Prüfungsplatz oder die Sponsorenwand direkt am Eingang des Turniergeländes, auf der die Förderer der Veranstaltung namentlich aufgelistet waren. Zudem befanden sich die Prüfungsplätze, trotz des einsetzenden Regens am Nachmittag des zweiten Turniertages, in einem jederzeit bereitbaren Zustand.

Sportlich gesehen begann das Turnierwochenende mit verschiedenen Prüfungen des Reiternachwuchses auf dem Dressurviereck. Liebevoll hatte dieser Pferde und Ponys herausgeputzt, wobei am Rand der Prüfungsstätte Eltern, Großeltern, Freunde und Verwandte mächtig die Daumen für die Akteure im Viereck drückten. Applaus von den Seiten belohnte die gezeigten Ritte. Großer Jubel unter anderem auch, als in der Springpferdeprüfung der Klasse L Lokalmatador Jan van Straalen im Sattel seiner Rappstute Calita einen tollen dritten Platz erzielte. Extra zur Förderung des Ponysports ausgeschrieben, die Ponyspringprüfung der Klasse A**, unterstützt durch die Gemeinde Uedem, vertreten durch deren Bürgermeister Rainer Weber, dem die Förderung des Reiternachwuchses gleichfalls am Herzen liegt. Trotz seines engen Terminkalenders ließ er es sich nicht nehmen, persönlich den Ehrenpreis in dieser Prüfung an die Siegerin Elena Müller vom benachbarten RV Keppeln zu überreichen und allen Platzierten der Gemeinde zu ihren Ritten zu gratulieren.

Weitere Höhepunkte: die Punktespringprüfung Klasse L, sowie das Springen auf gleichem Niveau mit Siegerrunde. Rasant die Ritte um die begehrten Plätze auf dem Siegerpodest.

Siegreich in der ersten Abteilung des Punktespringens zeigte sich Marco van Straalen vom gastgebenden Verein. Die zweite Abteilung dieser Prüfung führte Anna Verhülsdonk aus Goch an und im letzten L-Springen mit Siegerrunde gelang der jungen Amazone Jacqueline van Baal ein Hattrick. Denn mit ihrem Pferd Nobody Knows konnte sie den Springwettbewerb der Klasse L zum dritten Mal in Folge für sich entscheiden.

Und auch der für den von Seydlitz Uedem reitende Lucas Gietmann blieb im ersten Umlauf fehlerfrei und konnte das Turnier mit einer guten Platzierung für sich abschließen. Zudem fand das Richterteam Theo Breill, Wiltrud Giesen-Rechmann und Wilhelm Lochthove rund um das Turnier anerkennende Worte.

Ähnliches war auch von vielen Teilnehmern und den zahlreichen Zuschauern zu hören, die immer wieder die angenehme familiäre Turnieratmosphäre in Uedem hervorhoben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reitsport: Van Baal war nicht zu schlagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.