| 00.00 Uhr

Lokalsport
VBC-Juniorinnen siegen und jubeln

Lokalsport: VBC-Juniorinnen siegen und jubeln
Die U18-Juniorinnen des VBC Goch mit Trainer Hermann Kemper. FOTO: G. Evers
Kleve. Volleyball: Schützlinge von Trainer Kemper kommen in Qualifikationsrunde A. Von Fritz Holtmann

Zum Anschluss der Oberliga-Normalrunde sicherten die U18-Juniorinnen des 1.VBC Goch mit Siegen über den Kreisrivalen VCE Geldern sowie Dingdens Zweitvertretung endgültig die ersehnte Teilnahme an der ersten von zwei Qualifikationsrunden zur Westdeutschen Volleyball-Meisterschaft in dieser Alterstufe.

VCE Geldern - 1.VBC Goch 1:2 (28:30, 25:19, 10:15) / BW Dingden II - 1. VBC Goch 1:2 (25:13, 18:25, 1:3:15): Das Derby zwischen der gastgebenden Gelderner Sechs und den VBC-Juniorinnen war nicht nur das Duell der derzeit spielstärksten U18-Teams im Kreis. Es beinhaltete dazu auch das Aufeinandertreffen der vier besten Nachwuchsangreiferinnen im Kreisgebiet. Im Dress des VCE das Duo Kallweit und Baumann - im VBC-Trikot das das Duo Jenna Peters und Paula Hoffmann. Diese sportliche Mixtur sorgte im Derby für sehenswerte Netzszenen. Dazu kam nach Gochs 21:23-Rückstand im Finale von Satz eins und Gelderns Satzausgleich zum 1:1 noch Hochspannung. Mit einem Aufschlagwinner Laura van de Loos zum 30:28 holte sich die VBC-Sechs Satz eins noch zum 1:0 und bewies nach Verlust des zweiten Satzes Nervenstärke und großen Siegeswillen. Schnell war Goch im Entscheidungssatz 8:3 vorn und jubelte, als mit 15:10 zum 2:1 Gelderns starke Aufholjagd gestoppt war. Im folgenden Duell mit Dingden mussten die Schützlinge von VBC-Trainer Hermann Kemper nach verpatztem Auftaktsatz wieder alles aus sich heraus holen, um Rang zwei in der Abschlusstabelle vor Geldern zu behaupten. Mit 25:18 gelang der Satzausgleich. Im nötigen Entscheidungssatz bewies die Sechs um "Jojo" Ebben und Hanna Westheider erneut ähnliche Nervenstärke wie zuvor im Tie-Break gegen Geldern. Goch war bereits 9:3 vorn, aber bei 10:8 und 14:12 standen Satz und Sieg auf der Kippe. Coach Kemper nahm Auszeiten, lotste so sein Team zum 15:13 und 2:1 und als Tabellenzweiter vor Geldern in die Qualifikationsrunde A zur "Westdeutschen" Mitte Dezember.

VBC: van de Loo, Ebben, Hoffmann, Peters, Westheider, Zeich, Swenne.

In der Bezirksliga der U18-Juniorinnen setzte sich der Tabellenvierte SV Bedburg-Hau am heimischen Netz in zwei Sätzen mit 25:11 und 25:21 gegen Schlusslicht Jahn Königshardt II durch. Sieg und Niederlage verbuchte die Zweitvertretung des VBC Goch in der Halle der Leni-Valk-Realschule. Nach nur knapp verlorenem Auftaktsatz entschied der VBC das Duell mit dem Tabellendritten TV Jahn Hiesfeld noch mit 25:27, 25:10 und 15:9 für sich. Im Vergleich mit Ligaprimus TV Jahn Könighardt zogen die Schützlinge von VBC-Coach René Kemper mit 1:2 (23:25, 25:19, 8:18) den kürzeren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VBC-Juniorinnen siegen und jubeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.