| 00.00 Uhr

Lokalsport
Viktoria Goch erzielt Achtungserfolg

Kleve. Im Rahmen der Saisonvorbereitung trug Fußball-Landesligist SV Viktoria Goch sein zweites Testspiel aus. Gegner war das U23-Team von Rot-Weiß Oberhausen. Beide Teams trennten sich 2:2 (1:0). Kitzig und Sura schossen die Viktoria-Tore. Von Frank Gipmann

Nach dem 3:1-Sieg vor einer Woche gegen den Bezirksligisten SV Schwafheim wusste Fußball-Landesligist Viktoria Goch auch in seinem zweiten Testspiel zu gefallen. Das am Ende notierte 2:2-Unentschieden gegen den Oberligisten Rot-Weiß Oberhausen II, der als U23-Mannschaft gemeldet ist, durfte als Erfolg gewertet werden. Zumal Viktoria-Coach Andreas Voss einige Akteure in dieser Partie nicht zur Verfügung standen. Ein Klassenunterschied war während der 90 Minuten nicht zu registrieren gewesen.

Entsprechend erfreulich fiel das Fazit des Gocher Trainers aus: "Ergebnisse sind zwar zum aktuellen Zeitpunkt nicht so wichtig, aber vor allem mit der Art und Weise, wie wir zum 2:2 gegen einen Oberligisten gekommen sind, bin ich doch sehr zufrieden. Die Jungs haben alles aus sich herausgeholt und auch im Vergleich zum Schwafheim-Spiel taktisch einen Schritt nach vorne gemacht ."

Immer wieder hatte Voss insbesondere in der Anfangsphase des Spiels von außen lautstark Anweisungen in Bezug auf Stellungsspiel und Raumaufteilung gegeben. Seine Schützlinge beherzigten die Hilfestellungen ihres Trainers und ließen kaum etwas zu. Die frühe Gocher Führung wurde maßgeblich vom RWO-Keeper und seinem Abwehrkollegen begünstigt, die einmal zu viel am eigenen Strafraum den Ball hin- und herspielten und dabei den vorpreschenden Marcel Sura anschossen. Den Abpraller brauchte Kevin Kitzig nur noch in das leere Tor zu schieben (7.). Fatih Onur hätte wenig später beinahe noch das 2:0 nachgelegt (15.). Die eher enttäuschenden Gäste, die auch in ihren bisher ausgetragenen Testspielen noch nicht überzeugen konnten, prüften Viktoria-Schlussmann Raven Olschewski erst kurz vor dem Seitenwechsel bei einer Doppelchance ernsthaft (40.). Doch brachten sie die Kugel in beiden Fällen nicht am Neuzugang des 1. FC Kleve vorbei.

Auch nach dem Seitenwechsel fiel dem Oberligisten gegen einen geschickt verteidigenden Gastgeber zunächst wenig ein. Erst ein am Strafraumeck recht überflüssig durch Sebastian van Brakel verursachter Foulelfmeter ermöglichte den Ausgleich. Den Strafstoß von Ferdi Acar parierte Olschewski zunächst glänzend, doch der Schiedsrichter hatte Tim Janz bei der Ausführung zu früh in den Strafraum starten sehen, so dass er auf Wiederholung entschied. Bei der zweiten Ausführung war Olschewski machtlos (78.). Mit dem Remis wollte sich die Viktoria trotz schwindender Kräfte aber nicht zufrieden geben. Mit tollem Pass initiierte Björn Gatermann die Antwort: Fabian Hermens flankte, Marcel Sura vollstreckte am langen Pfosten zur erneuten Führung (82.). Diese sollte aber nur eine Minute lang halten, ehe Acar seinen Zweikampf gegen Sascha Tenbruck gewann und flach zum 2:2-Endstand traf (83.).

Weiter geht es für die Viktoria im Rahmen ihrer Saison-Vorbereitung bereits morgen Abend mit dem nächsten Testspiel beim Stadtrivalen und A-Ligisten Concordia (Anstoß: 19.30 Uhr). "Da dürften die Schwerpunkte gegen einen tiefer stehenden Gegner woanders liegen. Wir werden da Lösungen finden und im Offensivspiel selbst aktiver werden müssen", erklärte Trainer Voss, der dann wieder auf Marc Debernitz und Kevin Bodden zurückzugreifen hofft.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Viktoria Goch erzielt Achtungserfolg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.