| 00.00 Uhr

Lokalsport
Viktoria mit Arbeitssieg - Punkt für FC-Reserve

Lokalsport: Viktoria mit Arbeitssieg - Punkt für FC-Reserve
Wie Pierre Wetzels (im Bildvordergrund) in dieser Szene taten sich die Gocher insgesamt schwer, um sich gegen Walbeck durchzusetzen. FOTO: Stade
Kleve. Fußball-Bezirksliga, Gruppe 5: Goch schlägt SV Walbeck mit 2:1. 1. FC Kleve II schafft ein 0:0 in Twisteden. Von Frank Gipmann und Christopher Hecht

SV Viktoria Goch - SV Walbeck 2:1. Die Gocher Viktoria hat mit einem 2:1 gegen den SV Walbeck den angestrebten dritten Sieg in Folge landen können. Doch die Partie gegen den Tabellenvorletzten war auf tiefem Boden im Hubert-Houben-Stadion alles andere als ein Selbstläufer, sondern das erwartet schwere Spiel. "Bei den Platzverhältnissen war es kaum möglich hohes Tempo zu gehen und sehr schwer zu Chancen zu kommen. Das 0:1 hat es dann noch schwerer gemacht. Wir haben heute auch etwas Glück gebraucht um zurück in die Partie zu kommen. Aber das nehmen wir heute gerne mal mit", sprach Viktoria-Coach Jan Kilkens von einem letztlich dennoch nicht unverdienten Sieg.

Zunächst schien der Matchplan der Gäste vollends aufzugehen. Aus massierter Deckung agierend machten sie für die Gastgeber die Räume eng und lauerten auf ihre Chancen. Die Viktoria konnte aus ihrem optischen Übergewicht kaum etwas machen. Ein zu hoch angesetzter Versuch von Klaas Gerlitzki (16.) und eine zu unplatzierte Direktabnahme von Björn Gatermann (30.), mehr sprang zunächst nicht heraus. Die Gäste setzten ihrerseits zwei blitzsaubere Konter und brachten einen davon zum 0:1 ins Ziel. Dabei profitierten die Walbecker nach einem der vielen kurzen intensiven Regenschauern von einem Ausrutscher von Viktoria Innenverteidiger Jordi Barbara. Niklas Tebbe traf satt ins linke Eck (28.). Der zunehmend rutschige Untergrund ließ kaum Spielfluss zu.

Auch in Durchgang Zwei lagen die Spielanteile unverändert vorwiegend bei den Gochern, doch Chancen hatten Seltenheitswert. Die abstiegsbedrohten Spargeldörfler verpassten den Matchball, als Gijs Hagens den Ball direkt sehenswert aus der Luft nahm, ihn aber dabei genau ans Lattenkreuz setzte (58.). So blieb die Tür für die Gocher offen und diese drehten binnen sechs Minuten die Partie. Eine Hereingabe von Marvin Braun fand zum Ausgleich mit etwas Glück an Freund und Feind vorbei ins lange Eck (64.). Atila Ercan, der beim Ausgleich den gegnerischen Keeper irritiert hatte, setzte per Flachschuss ins kurze Eck nach Eckball von Björn Gatermann gar das 2:1 drauf (70.).

Dabei blieb es letztlich, weil Gästestürmer Gijs Hagens freistehend auch kurz vor Spielende die große Chance zum Ausgleich ausließ und den Ball über den Kasten setzte (84.).

Viktoria: Auclair - Gerlitzki, Janz, Barbara (40.Sankowski), Reintjes, Konstanczak, Gatermann, Lingen (66.Offermanns), Wetzels, Braun (90.Klingbeil), Ercan.

DJK Twisteden - 1. FC Kleve II 0:0. Die Reserve des 1. FC Kleve hat nach zwei Niederlagen in Serie beim DJK Twisteden das anvisierte Zwischenziel für die Hinrunde erreicht. Gegen den Tabellennachbarn sicherten sich die Rot-Blauen einen Zähler und machten die vom Trainergespann und der Mannschaft gesetzte 20-Punkte-Marke voll.

Die Rot-Blauen zeigten sich im Vergleich zu den zwei deutlichen Pleiten mit insgesamt zehn Gegentoren deutlich stabiler und ließen in den ersten 45 Minuten nicht viel zu. "Es war jetzt kein Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Wir haben es viel besser gemacht und das Geschehen vor allem im ersten Durchgang sehr gut im Griff gehabt. Das Arbeiten gegen den Ball war super und die Moral hat heute absolut gestimmt", lobte FC-Trainer Torben Sowinski. Eine sehr große Gelegenheit hatten die Schwanenstädter aber dann doch vor dem Seitenwechsel: Nico Mölders kam in aussichtsreicher Position zum Abschluss, doch Twistedens Keeper Martin Voß konnte den Ball abwehren. Im Nachsetzen war es dann Dano Evrard per Kopfball, doch Voß war schnell wieder oben und verhinderte die Klever Führung. "Da muss ich dem gegnerischen Torwart ein riesiges Lob aussprechen. Das war wirklich eine herausragende Tat", sagte Sowinski.

Auch nach der Pause hatten die FC-Zweitvertretung einige gute Aktionen, die aber nicht zu größeren Möglichkeiten führten. Wichtig war aber, das im eigenen Strafraum bis spät in die Schlussphase nicht viel anbrannte. Die Platzherren hatten dann doch noch zweimal gute Gelegenheiten zum 1:0: Erst scheiterte der DJK mit einem Pfostenschuss, in der zweiten Szene kurz vor dem Abpfiff wurde das Leder aus kurzer Entfernung neben den Kasten von FC-Torwart Raven Olschewski bugsiert.

Dann war die Messe gelesen und beide Teams trennten sich schiedlich und friedlich mit 0:0. Für die Elf der Coaches Sowinski und Edwin Schaale geht es nun in den folgenden Spielen darum, den Aufwärtstrend fortzusetzen. "Wir müssen uns weiter zurück in die Spur kämpfen und wollen Punkte sammeln", sagte Sowinski abschließend.

1. FC Kleve II: R. Olschewski - Evrard, Wild, Krausel, Urbanek - Herzel, Goris, Karcz, Demiri (82. Piffko) - Janssen (76. Helmus), Mölders (88. Adar).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Viktoria mit Arbeitssieg - Punkt für FC-Reserve


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.