| 00.00 Uhr

Lokalsport
Volleyball: Enttäuschung für Gochs U16-Junioren

Kleve. Wechselhafte Leistungen kennzeichneten am Wochenende die Auftritte der Volleyball-Nachwuchsteams aus Goch und Bedburg-Hau. Die U16-Junioren des 1.VBC Goch scheiterten in der Oberliga am Vorhaben, die Qualifikationsrunde A zur Westdeutschen Meisterschaft zu erreichen. Äußerst souverän gestalteten die U16-Juniorinnen von Bezirksliga-Primus SV Bedburg-Hau ihr Gastspiel beim Ligazweiten Verberger TV. Von Fritz Holtmann

Oberliga - U20-Junioren: Rheydter TV - SV Bedburg-Hau 2:1 (22:25, 25:8, 15:11) /TB Osterfeld - SV Bedburg-Hau 0:2 (18:25, 13:25): Die bis dato noch sieglose Sechs aus Hau sorgte bei ihrem Auswärtsauftritt in Mönchengladbach durch ihren zuvor nicht zu erwartenden 2:0-Sieg über den Tabellenzweiten TB Osterfeld für eine faustdicke Überraschung. Allerdings gelang es dem Team von der Antoniterstraße nicht die rote Laterne des Letzten an den gastgebenden Rheydter TV abzutreten. Hau startete mit einem viel versprechenden 25:22 zum 1:0 ins Duell mit dem Ligavorletzten, der dann jedoch mit einem glatten 25:8 zum 1:1 und einem 15:11 zum 2:1 die SVB-Sechs noch bezwang.

Oberliga - U16-Junioren: VV Erkelenz - 1.VBC Goch 2:0 (25:17, 25:23) / TV Rumeln - 1.VBC Goch 2:0 (25:14, 25:9): In den entscheidenden Partien auf ein Erreichen der Qualifikationsrunde A zur Westdeutschen Meisterschaft fiel Gochs Spielmacher Lukas Mahlke verletzt aus. Er konnte nur von der Bank zusehen, wie seine Teamkameraden im Duell mit dem unbesiegten Spitzenreiters Rumeln spielerisch meist gut mit hielten, aber beim 0:2 vor allem in Satz zwei dem insgesamt sehr hohen Aufschlagdruck des Ligaprimus nicht gewachsen waren. Gegen Erkelenz war für den VBC dann für den Einzug in die Qualifikation A ein Satzgewinn zwingend erforderlich. Die nachvollziehbare Anspannung hemmte das junge VBC-Team. Schnell lag man im ersten Satz 9:23 zurück und auch eine Aufschlagserie von Felix Wetzold bis 17:23 zögerte Gochs 17:25 zum 0:1 nur hinaus. Die Nervosität im VBC-Team nahm nun weiter zu. Allein Kapitän Wetzold zeigte sich als effektiver Punktesammler davon unbeeindruckt. 17 von Gochs 23 Punkten im zweiten Satz gingen auf sein Konto. Es reichte jedoch nicht, ein bitteres 23:25 zum 0:2 und damit Gochs Ausscheiden als Tabellensechster aus dem Rennen um den Einzug in die Qualifikation A zu verhindern.

Oberliga - U18-Juniorinnen: TuB Bocholt - SV Bedburg-Hau 0:2 (9:25, 9:25) / SV BW Dingden II - SV Bedburg-Hau 2:0 (25:15, 25:17). Mit zwei überaus klaren Satzgewinnen von je 25:9 zum 2:0 entschied der Oberliga-Vorletzte aus Hau das Duell mit Schlusslicht Bocholt für sich. Nicht so gut lief es für die SV-Sechs gegen den bisherigen Tabellennachbarn Dingden, der mit einem 2:0-Sieg den Abstand auf Hau vergrößern konnte.

Oberliga - U14-Juniorinnen: TSV Weeze - SV Bedburg-Hau 2:1 (19:25, 25:9, 15:7) / VT Kempen - SV Bedburg-Hau 2:0 (29:27, 25:21) / VCE Geldern - SV Bedburg-Hau 0:2 (16:25, 20:25). Das am Ende mit 1:2 verlorene Duell mit dem weiter unbesiegten Ligaprimus Weeze eröffnete der Ligavorletzte aus Hau mit einem überraschenden 25:19-Satzgewinn. Ein ähnliches Erfolgserlebnis war Hau dann beim 0:2 gegen Kempen nicht gegönnt, doch im Kellerderby mit Schlusslicht VCE Geldern behielt das Team von der Antoniterstraße sicher mit 25:16 und 25:20 zum 2:0 die Oberhand.

Bezirksliga - U18-Juniorinnen: 1. VBC Goch - Kempener TV 2:1 (19:25, 25:20, 1:15) / 1.VBC Goch - TS St. Tönis 2:1 (17:25, 25:13, 15:10). Die Kempenerin Leonie Mülders und Gochs Anika Gembler waren ausschlaggebende Spielerinnen bei Kempens 2:1-Erfolg über Goch und dem 2:1-Sieg der gastgebenden VBC-Sechs über St.Tönis. Nachdem der VBC im Duell mit Kempen per 25:20 zum 1:1 ausgeglichen hatte, setzte Mülders die Gocher Annahme beim 15:1 im Tie-Break in Serie matt. Ähnliches gelang VBC-Angreiferin Gembler von 3:2 bis 20:2 in Satz zwei des Duells mit St.Tönis. Goch gelang so mit 25:13 der 1:1-Satzausgleich und ließ dem Ausgleich dann noch ein 15:10 zum 2:1-Sieg folgen.

Bezirksliga - U16-Juniorinnen: LG 47 Viersen - SV Bedburg-Hau 0:2 (7:25, 11:25) / Verberger TV - SV Bedburg-Hau 0:2 (21:25, 18:25). Souverän meisterte Ligaprimus Hau die Auswärtshürden am Netz in Krefeld. Standesgemäß deutlich fiel Haus 2:0-Sieg über Schlusslicht Viersen aus. Erwartungsgemäß größeren Widerstand musste Spitzenreiter Hau bei seinem Zu-Null-Sieg im Topspiel gegen Gastgeber Verberger TV brechen, der Platz zwei an den TSV Weeze abtreten musste.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Volleyball: Enttäuschung für Gochs U16-Junioren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.