| 00.00 Uhr

Volleyball
Volleyball: SVB-Sechs zum Kreisderby

Kleve. In den Volleyball-Oberligen der Jugend sind am Wochenende die U20-Junioren der SV Bedburg-Hau und die U16-Junioren des 1.VBC Goch auswärts gefordert.. Von Fritz Holtmann

Oberliga - U20-Junioren: TSVWachtendonk - SV Bedburg-Hau (Samstag ca. 17.30 Uhr SporthalleSchoelkensdyck, Wachtendonk). In den bisherigen vier Oberliga-Auftritten gelang der Sechs aus Hau kein Sieg. Nur unbedeutend besser sieht vor dem Kreisderby am Wachtendonker Netz die Bilanz der TSV-Sechs aus.

Der Ligadrittletzte konnte bisher auch nur einen Sieg verbuchen. Daher spricht einiges dafür, dass im Derby zwei Teams mit ähnlichen Leistungsniveau aufeinander treffen. Insofern spekuliert man in der die Sechs von der Antoniterstraße darauf, endlich die Doppelnull im Punkt- und Satzkonto mit einen Sieg in Wachtendonk tilgen zu können.

Oberliga - U16-Junioren: Rumelner TV - 1. VBC Goch / TuS Baerl -1.VBC Goch (Samstag ca. 15 Uhr Sporthalle Dahlingschule, Duisburg). Vor sehr hohen Hürden steht das Schlusslicht aus der Weberstadt bei seinem Auswärtsauftritt in Duisburg. In den Duellen mit dem gastgebenden Spitzenreiter Rumeln und dem Tabellendritten TuS Baerl besteht die Hauptaufgabe der Gocher Sechs vor allem darin, aus ihrer Außenseiterrolle ein Optimum heraus zu holen.

In den Volleyball-Bezirksligen der Jugend warten auf die Teams aus Goch und Bedburg-Hau richtungweisende Aufgaben. Die U16-Juniorinnen der SV Bedburg-Hau haben dabei Heimvorteil.

Bezirksliga - U20-Juniorinnen: TV Jahn Königshardt - 1.VBC Goch / Weseler TV - 1. VBC Goch (Samstag 15 Uhr Günter Stolz Sporthalle, Oberhausen). In der Bezirksklasse und in ihren Oberligen absolvieren die Juniorinnen des VBC seit Ende der Herbstferienpause ein Mammutprogramm. Auch an diesem Wochenende steht die Sechs um Finja Zeich als Ligaprimus wieder vor Aufgabe, die Tabellenführung zu verteidigen und zudem die eigene Erfolgsserie in drei Ligen weiter fort zu schreiben.

Goch geht als Favorit in die Duelle mit dem sieglosen Vorletzten Königshardt und dem Tabellendrittletzten Wesel. Beide Partien kann das Kemper-Team auch schon zur Vorbereitung für die Mitte Dezember anstehende erste Qualifikationsrunde zur Westdeutschen Meisterschaft nutzen. Zuletzt zeigte das 2:1 gewonnene Duell mit Geldern, dass sich Goch im Außenangriff noch steigern muss.

Bezirksliga - U16-Juniorinnen: SVBedburg-Hau - Verberger TV / SVBedburg-Hau - VT Kempen (Samstag 15 Uhr, Sporthalle Antoniterstraße, Hau): Mit Gastgeber Hau, der punktgleichen Sechs aus Verberg sowie dem Tabellendritten VT Kempen treffen an der Antoniterstraße drei Teams aufeinander, die mit je vier Punkten auf dem Konto hinter dem Spitzenduo Kempener TV Und TSV Weeze auf der Lauer liegen. Mit Siegen über seine Gäste aus Verberg und Kempen kann die heimbevorteilte SVB-Sechs zum spielfreien Spitzenduo aufschließen.

TS St.Tönis - 1. VBC Goch (Samstag 15 Uhr, Vereinshalle, Tönisvorst). Zum Duell der Schlusslichter reist die Gocher Sechs nach Tönisvorst, wo man mit einem Aufwasch gleich Hin- und Rückspiel absolviert. Gelingen Goch die erhofften Auswärtsiege über den nach vier Spielen noch sieglosen Tabellenletzten, wäre für das Team aus der Weberstadt der Anschluss ans Ligamittelfeld erreicht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volleyball: Volleyball: SVB-Sechs zum Kreisderby


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.