| 00.00 Uhr

Radsport
Vorbereitung aufs Radrennen läuft

Radsport: Vorbereitung aufs Radrennen läuft
Packende Entscheidungen sind im Rahmen des zum 19. Mal ausgetragenen Klever Radrennens zu erwarten. FOTO: Udo Spickmann
Kleve. Am 20. August findet wieder das Spektakel rund um das Tönnissen-Center statt.

Sie gehören einfach dazu, die großen Namen der Radsportszene. Das weiß der Initiator des 19. Klever Radrennens, Rudi Tönnissen, der das traditionelle Spektakel mit der Radrenngemeinschaft Kleverland ausrichtet, nur zu gut. Inmitten der zahlreichen Lizenz- und Hobbyfahrer werden auch wieder "alte Bekannte" zu sehen sein. Dabei blickt der Initiator, bevor im kommenden Jahr das 20. Jubiläum ansteht, noch einmal zurück auf große Namen wie Jens Voigt, Rick Zabel oder Niklas Arndt, die in Kleve schon auf ihren Runden um das Tönnissen-Center gefeiert wurden. Das soll auch am Sonntag, 20. August, nicht anders sein, wenn um 11 Uhr der Startschuss fällt und zunächst die "Männer C" auf die 60-Kilometer-Strecke gehen. Der Kurs führt auch diesmal über die Albers- und Hoffmann-Allee, Süd- und Triftstraße sowie zurück zur Albersallee. "Während auf der Strecke Sport und Spannung im Vordergrund stehen, werden am Rand der Strecke verschiedene Programmpunkte für Spaß und Stimmung sorgen", sagt Tönnissen.

Darüber hinaus lockt das Jedermann-Rennen, das ab 13.40 Uhr auf eine 30 Kilometer lange Strecke (15 Runden) führt, wobei der NRW-Cup im Einradfahren über eine Länge von zehn Kilometern um 14.30 Uhr beginnt. Im Anschluss daran steigt um 15.10 Uhr das beliebte Firmenrennen auf einer Vier-Kilometer-Strecke. Nach den Schüler- und Jugendrennen im Rahmen des NRW-Cups sowie der Klever Schulmeisterschaft und dem Kinderrennen (drei bis sechs Jahre sowie sieben bis neun Jahre, Beginn 16.40 Uhr) werden die Elite-Fahrer vorgestellt. Die begeben sich ab 17.05 Uhr zum krönenden Abschluss der Veranstaltung auf die 70 Kilometer lange Strecke.

"Zu dem Programm für die gesamte Familie gehören unter anderem ein Fußballturnier des SV Siegfried Materborn, das in Zusammenarbeit mit "Rewe Raumpcza" durchgeführt wird, Kinderschminken im Takatuka-Haus, ein Trödelmarkt sowie die Mountainbike-Bahn "Pumptrack". Schon jetzt gilt allen Beteiligten ein Dankeschön, da zwischenzeitlich vor und hinter den Kulissen fleißig gearbeitet wird. "Ohne die ehrenamtlichen Helfer könnte das Rennen nicht ausgerichtet werden", betont Tönnissen.

Anmeldungen für die ausgeschriebenen Rennen sind unter www.rad-net.de (Lizenzfahrer) und www.toennissen-center.de (Hobbyfahrer auch am 20. August vor Ort) möglich.

(poe)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radsport: Vorbereitung aufs Radrennen läuft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.