| 00.00 Uhr

Lokalsport
Wegweisendes Gastspiel in Würselen

Lokalsport: Wegweisendes Gastspiel in Würselen
SV Bedburg-Haus Damen, hier gegen den Moerser SC, spielen in Rheinkamp gegen SV Sevelen. FOTO: Stade
Kleve. Volleyball: Bedburg-Hau II ist Gastgeber im Bezirksliga-Kellerderby. Die SVB-Damen treten am Sonntag um 12.30 Uhr im Sportpark Moers-Rheinkamp gegen SV Sevelen an. Von Fritz Holtmann

Verbandsliga-Herren: Würselener SV - SV Bedburg-Hau. Nach inzwischen vier Spieltagen der neuen Saison ist Haus Tabellenposition als Ligadrittletzter nicht unwesentlich anders als in vergangenen Verbandsliga-Spielzeit. Zum gleichen Zeitpunkt der Vorsaison war die SVB-Sechs Viertletzter und wie zur Zeit standen einem Sieg drei Niederlagen gegenüber. Eine 2:3-Niederlage in Bocholt leitete dann jedoch einen allmählichen Vormarsch in der Liga ein und am Ende der vorigen Saison hatte das Team von der Antoniterstraße gegen den SV Wipperfürth sogar noch ein "Endspiel" um die Vizemeisterschaft.

Ob Hau nun ein ähnlicher Abmarsch aus den unteren Tabellenregionen gelingen kann, wird nach den Niederlagen gegen Wipperfürth zum Saisonauftakt, dann gegen ART Düsseldorf und vor Wochenfrist beim TV Verberg nun das Gastspiel am Samstag um 18 Uhr beim Ligavierten Würselener SV zeigen. "Es wird für uns eine Fahrt ins Ungewisse. Als Gegner ist Würselen für uns eine unbekannte Größe. Aber wir können, ja müssen da wohl punkten", erklärte Haus Spielertrainer Alexander Pötzsch trotzig nach der bitteren 1:3-Schlappe seiner Schützlinge in Verberg. Im Hinterkopf hatte Pötzsch bei seiner Ansage möglicherweise nicht, dass Würselen sein Duell mit Verberg 3:1 gewonnen hatte und mit drei Siegen nach vier Spieltagen besser in die Saison gestartet ist als Hau. Würselen wird selbstbewusst ans Netz gehen und es Hau sehr schwer machen, Punkte zu entführen.

Bezirksliga-Herren: SV Bedburg-Hau II - Rumelner TV II. Bevor es in die Herbstferien-Spielpause geht, bietet sich der Zweitvertretung der SV Bedburg-Hau die Chance, die rote Laterne des Tabellenletzten durch einen Heimsieg an den ebenso noch sieglosen Tabellenvorletzten Rumelner TV II abzugeben. Die Übergabe der roten Laterne hätte schon am vergangenen Spieltag erfolgen können. Bei ihrer Zu-Null-Niederlage gegen den Tabellenzweiten Verberger TV II verpasste Hau in Durchgang zwei und drei mit knappen Satzverlusten von 28:20 und 23:25 zum 0:3 seine Chancen auf erste Satzgewinne in dieser Saison. Das Duell mit Verberg zeigte aber, dass Haus Zweitvertretung in dieses Saison wohl konkurrenzfähiger ist als in der vorigen Spielzeit. Das macht Hoffnung, dass Hau am Samstag ab 15 Uhr in der Halle an der Antoniterstraße der erste Saisonsieg gelingt.

Bezirksliga-Frauen: TV Sevelen - SV Bedburg-Hau. Die bisher letzten Bezirksliga-Duelle zwischen der Sevelener Sechs und Hau liegen nun schon zwei Spielzeiten zurück. In der Saison 2015/2016, an deren Ende Sevelen als Meister in die Landesliga aufstieg, gewann der TV sein Heimspiel gegen Hau 3:1. Die SVB-Sechs revanchierte sich dann mit einen 3:2-Sieg im Rückspiel für die Hinspielniederlage.

Nach Sevelens sofortigem Landesliga-Abstieg treffen beide Teams jetzt wieder aufeinander und die Ambitionen in beiden Lagern sind ähnlich wie in der Vergangenheit. Zielsetzungen sind Positionen im oberen Tabellendrittel und Sevelen wie Hau hatten zuletzt Rückschläge zu verkraften. Sevelen musste am eigenen Netz eine Tie-Break-Niederlage gegen Rumeln quittieren. Das Team von der Antoniterstraße fiel nach einer 0:3-Pleite gegen Ligaprimus FS Duisburg aus dem Spitzentrio mit Duisburg, Sevelen und Rumeln heraus und ins Mittelfeld zurück.

Insofern geht es am kommenden Sonntag ab etwa 12.30 Uhr im Sportpark in Moers-Rheinkamp für Sevelen und noch mehr für SVB-Spielertrainerin Petra Stockhorst und ihre Sechs um eine wichtige Weichenstellung für den weiteren Saisonverlauf.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Wegweisendes Gastspiel in Würselen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.