| 00.00 Uhr

Lokalsport
Wilmsen-Himmes gewinnt Siegerrunde der schweren Klasse

Lokalsport: Wilmsen-Himmes gewinnt Siegerrunde der schweren Klasse
Lukas Wilmsen-Himmes gewann in Lindlar. FOTO: G. Evers
Kleve. Kreis Klever Springreiter präsentierten sich im Bergischen Land in bestechender Form. Goldschleife auch für Philip Terhoeven-Urselmans Von Stephan Derks

Sie hatte sich gelohnt, die rund 150 Kilometer lange Anreise zum Gestüt Hufenstuhl, genauer gesagt, an den Süttenbach 7a nach Lindlar. Denn dort veranstaltete die Süttenbacher Reitsportgemeinschaft auf dem Anwesen mit seinen 40 Hektar Grünland, zwei Reithallen, drei Außenplätzen und weiteren Annehmlichkeiten mehr, eines seiner hochkarätigen Springturniere, dass sich auch einige Reiter aus dem Kreispferdesportverband Kleve nicht entgehen lassen wollten. Und das zu Recht, blickt man auf die Ergebnisliste.

Geradezu ideal, die Startbedingungen auf dem 35m x 80 m Springplatz, der mit seinem Sandboden dem Grundsatz nach keine Wünsche offen ließ. Das galt auch für Parcourschef Dirk Lukas und Birgit Schmidt. Denn für die insgesamt 22 Prüfungen konnten das Duo in Sachen Hinderniserstellung ordentlich was "hinbauen", um dem exzellenten Starterfeld auch etwas entgegen zu setzen. Schließlich hatte dieses Starterfeld schon einiges "gesehen", war Turnier erfahren genug, um national wie international den Parcours in jeder Phase sicher an den Hilfen zu beherrschen, damit das Pferd nicht von der Hand ging, um gerade, aufmerksam in guter Bergaufgaloppade die einzelnen Hindernisse anzuvisieren. So, wie unter anderem der für den Reiterverein Kranenburg startende Lukas Wilmsen-Himmes in der Springprüfung der Klasse S*, der Tour für Reiter unter 25 Jahre, in der er sich, ebenso wie Marcel Bühner, Sevelen, Jens und Kai Terhoeven Urselmans, Keppeln, für die entscheidende Siegerrunde qualifizieren konnten.

"Dieses Finale war ein wahres Highlight, für deren Siegerrunde sich insgesamt sechs Teilnehmer qualifizierten" erklärt Hans-Gerd Terhoeven-Urselmans im Gespräch mit unserer Zeitung. Darunter also vier Reiter aus dem Kreispferdesportverband Kleve. Zunächst ging Kai Terhoeven-Urselmans mit Abu Dhabi an den Start, blieb als dritter Teilnehmer der Siegerrunde als erster Reiter fehlerfrei und ging in Führung. Doch konnte ihn der Sevelener Marcel Bühner im Sattel von Calin unterbieten. Dann folgte Lukas Wilmsen-Himmes mit Cadans, der wiederum die Führung übernahm. "Jens mit Hötzenhof Satchmo, der als schnellster aus dem Normalumlauf das Recht hatte, als Letzter in der Siegerrunde anzutreten, war zuviel Risiko eingegangen und am Ende mit Platz sechs auch ganz zufrieden", schildert dessen Vater weiter.

Die Goldschleife in diesem spannenden Finish sicherte sich jedenfalls Lukas Wilmesen-Himmes, vor Marcel Bühner und Kai Terhoeven-Urselmans. Welch ein Ergebnis! Goldschleife auch für Philip Terhoeven-Urselmans, Asperden-Kessel, der im Sattel des in den Niederlanden gezogenen Nero (Numero Uno/Dutchboy) das Zwei-Sterne U 25 M**-Springen gewinnen konnte. Zudem platzierte sich in Lindlar Sebastian Adams von der Reitsportgemeinschaft Niederrhein im Zwei-Sterne S- Springen mit Stechen, in dem er auf Figaro (Wandor v.d.Mispelaere/Lucky One) den Zweiten und im weiteren S*-Springen Rang drei belegte.

Auch plazierten sich bei den Süttenbacher Reitertagen der Uedemer Jan van Straelen und Alexandra Lobert, die für den RV von Bredow Keppeln reitet.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Wilmsen-Himmes gewinnt Siegerrunde der schweren Klasse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.