| 00.00 Uhr

Lokalsport
"Wir kämpfen für Kinder"

Kleve. Benefizlehrgang von Jiko Boei Bedburg-Hau. 700 Euro für Kindernetzwerk. Von Werner Stalder

"Wir kämpfen für Kinder", unter diesem Motto gab es einen Benefizlehrgang des Jiko Boei Bedburg-Hau e.V. Zeitgleich auf drei Kampfflächen wurden die 35 Teilnehmer von hochrangigen Dozenten und dem Trainerteam des Jiko Boei unterrichtet. Sie kamen aus verschiedenen Vereinen aus ganz Nordrhein-Westfalen und aus den Niederlanden. Als Gastdozenten waren Florian Hahn (10. Dan Shaolin Kempo) und Rene Röse (7. Dan Jiu Jitsu) eingeladen worden. Das komplette Trainer- und Vorstandsteam des Jiko Boei Bedburg-Hau e.V. mit Lutz Klösters (2. Dan Dju Su), Ulrich van de Sand (1. Dan Dju Su) und Lars Klösters (1. Dan Judo) unterrichtete als drittes Dozententeam. Zwischen den einzelnen Trainingssequenzen wurden die Teilnehmer in der Cafeteria durch Kuchenspenden, Brötchen und Getränke verpflegt. Alle Einnahmen des Tages, bestehend aus Lehrgangsgebühren und Spenden in der Cafeteria, wurden an das Klever Kindernetzwerk e.V. gespendet. Die "krumme Summe" wurde zu guter letzt durch die Vereinskasse des Jiko Boei aufgefüllt. Am Ende der Veranstaltung konnte der stolze Betrag von 700 Euro persönlich an Joachim Verhoeven vom Klever Kindernetzwerk e.V. übergeben werden.

Aufgrund der zahlreichen positiven Rückmeldungen wird es wohl auch im nächsten Jahr eine Wiederholung dieses Events geben. "Der Vorstand des Jiko Boei möchte sich für die tatkräftige Unterstützung bei allen Helfern und Vereinsmitgliedern bedanken, ohne die ein solches Engagement nicht möglich gewesen wäre", sagte Lutz Klösters, 1. Vorsitzender und Trainer des Jiko Boei Bedburg-Hau e.V.

Informationen und Trainingsangebote sind jederzeit über die Internetseite www.jiko-boei.de oder unter info@jiko-boei.de erhältlich.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: "Wir kämpfen für Kinder"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.