| 00.00 Uhr

Tischtennis
WRW II dreht seine Erfolgsserie weiter

Tischtennis: WRW II dreht seine Erfolgsserie weiter
Kleves Spitzenspielerin Ildiko Imamura bleibt weiterhin ungeschlagen. In der Rückrunde stehen bei ihr 17:0-Einzelsiege zu Buche. FOTO: Gottfried Evers
Kleve. Tischtennis-Regionalliga West: TTVg. WRW Kleve II dominiert mit 8:2 den ersatzgeschwächt angetretenen 1. TTV Richtsberg aus Marburg. Von Liza-Marie Siegmund

Der viertletzte Spieltag der laufenden Saison brachte dem TTVg. WRW Kleve einen überaus deutlichen Erfolg. Neben einer geschlossenen Klever Mannschaftsleistung hat die Aufstellung des Gastes das Ergebnis wesentlich beeinflusst. Denn die Gäste reisten nur zu dritt ohne Katsiaryna Bayeva, ihre etatmäßige Nummer zwei, in die Schwanenstadt. Da sie überdies von keiner Ersatzspielerin vertreten wurde, gingen schon einmal drei Punkte an die Gastgeber, ohne dass sie dafür auch nur einen Tropfen Schweiß vergießen mussten.

Im Doppel brauchten auf Klever Seite nur Ildiko Imamura und Maria Beltermann anzutreten, während Verena Bauer und Pia Dorißen kampflos zum Sieg kamen. Imamura/Beltermann verbuchten ein 3:0 über das vordere Paarkreuz des Gastes und brachten ihre Mannschaft vor den Einzeln mit 2:0 in Front. Im ersten Einzelduell baute Imamura gegen Natalia Zherebina die Führung ihrer Mannschaft weiter aus. Vier Sätze benötigte Kleves Vorzeigesportlerin, die in der Rückrunde noch ungeschlagen ist und es mit dem Sieg gegen Zherebina auf ihren 16. Einzelsieg in der zweiten Saisonhälfte brachte.

Doch dann durften die Gäste aus dem hessischen Marburg ein erstes Mal jubeln. Gegen Richtsbergs Spitzenkraft Lea Grohmann musste Bauer einen der insgesamt zwei Gegenpunkte zulassen. Nach gewonnenem ersten Satz nahm Grohmann das Heft in die Hand, so dass ihre Gegenspielerin nur noch wenig ausrichten konnte. Auf einen erneut kampflosen Sieg von Dorißen folgte anschließend ein Fünfsatzerfolg von Beltermann über Petra Frank zur 5:1-Führung der Spielerinnen vom Klever Mittelweg.

Dass Bauer sich keinesfalls über die Niederlage gegen Grohmann ärgern sollte, zeigte sich spätestens im zweiten Einzeldurchgang. Denn auch Imamura tat sich gegen Grohmann schwer, lag bereits mit 1:2-Sätzen zurück, ehe sie das Duell noch einmal drehen und im fünften Satz für sich entscheiden konnte. Mit einem 3:0-Erfolg legte Bauer nach, so dass die anschließende Niederlage von Dorißen gegen Frank das Gesamtergebnis nur geringfügig beeinflusste. Ein weiterer kampfloser Erfolg von Beltermann brachte Kleve den finalen achten Punkt.

Mit dem Sieg gegen Richtsberg schrieben die Klever ihre vorzügliche Serie in der Rückrunde fort. Nach sieben Runden im aktuellen Sportjahr stehen den fünf Siegen gerade einmal zwei Unentschieden gegenüber. Von daher ist es nur allzu verständlich, dass die Kleverinnen mit Spannung das Duell zwischen der DJK Blau-Weiß Münster und dem SC Ottmarsbocholt verfolgt haben. Doch durch den haushohen 8:0-Sieg der Münsteraner konnte sich Kleve erst einmal noch nicht auf den dritten Tabellenplatz vorschieben. Die nächste Gelegenheit, den vierten Platz hinter sich zu lassen und weiter an der Erfolgsserie zu schreiben, haben die Weiß-Rot-Weißen am Wochenende nach Ostern, wenn sie beim Tabellenviertletzten TTC Fritzdorf antreten müssen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: WRW II dreht seine Erfolgsserie weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.