| 00.00 Uhr

Tischtennis
WRW IV reist als Tabellenführer

Kleve. Tischtennis-Bezirksliga: Vier der fünf anstehenden Begegnungen bei den Damen und Herren werden bereits morgen Abend ausgetragen.

Die im Klever Norden beheimateten Damen- und Herrenteams aus der Tischtennis-Bezirksliga tragen die meisten ihrer jetzt anstehenden Begegnungen bereits am Freitagabend aus.

Post SV Kamp-Lintfort II - TTC Kranenburg (morgen, 19.30 Uhr, Realschule). Nach dem ersten Saisonsieg muss der Aufsteiger aus der Grenzfeste beim Post SV Kamp-Lintfort Farbe bekennen. Sind beim gastgebenden Tabellenvierten mit Frank Kulen (9:1-Siege), Carsten Alder (8:4) und Niels Thomalla (5:1) die ersten drei Bretter mit von der Partie, dürften die Trauben für die Gäste um Martin Kepser sehr hoch hängen.

SV Blau-Weiß Dindgen - DJK Rhenania Kleve II (morgen, 19.30 Uhr Turnhalle Ludgeri-Schule). Die große Chance, das Punktekonto erstmals positiv zu gestalten, bietet sich der Zweitvertretung der Klever Rhenania beim Gastspiel in Mehrhoog. Das Team um ihren Spitzenspieler Dirk Jäkel konnte bislang nur am ersten Spieltag in Dinslaken punkten und ziert vor der Nachholpartie gegen den Tabellensiebten mit 1:11-Punkten abgeschlagen das Tabellenende.

MTV Rheinwacht Dinslaken - DJK Rhenania Kleve II (Samstag, 18.30 Uhr, Ernst-Barlach-Gesamtschule). Weitaus schwerer ist die Auswärtsaufgabe, die das DJK-Team einen Tag später beim MTV Dinslaken zu bewältigen hat. Der Tabellensechste um Spitzenspieler Marc Grunwald holte aus den bisherigen Spielen 7:1-Zähler und dürfte von den DJK-Herren nur mit einer geschlossenen Mannschaftsleitung in Verlegenheit gebracht werden können.

TTC Geldern-Veert II - DJK Rhenania Kleve II (morgen, 19.30 Uhr Anne-Frank Hauptschule). Durch die Erfolge beim TV Voerde und gegen den SV Suderwick erreichten die DJK-Damen ein erstes Mal in dieser Saison ein ausgeglichenes Punktekonto und rückten in der Tabelle auf den siebten Rang vor. Den dritten Sieg in Folge strebt die Klever Rhenania im Duell der beiden Zweitvertretungen aus Kleve und Geldern-Veert an. Der gastgebende TTC um die erfahrene Petra Redam konnte bislang nur das Kellerduell gegen den Meidericher TTC zgewinnen und ziert mit 2:12-Punkten das Tabellenende.

TV Voerde II - TTVg WRW Kleve IV (morgen, 19.30 Uhr, Otto-Willmann-Schule). Erstmals als Spitzenreiter spielt am achten Spieltag das vierte Damenteam der TTVg. WRW Kleve auf. Nach dem Heimsieg über den zuvor ebenfalls noch ungeschlagenen SV Walbeck III will der neue Tabellenführer auch bei der zweiten Mannschaft des TV Voerde doppelt punkten. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung sollte das Vorhaben auch ohne Petra Jenisch in die Tat umgesetzt werden können.

(schm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: WRW IV reist als Tabellenführer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.