| 00.00 Uhr

Tischtennis
WRW-Reserve baut Tabellenführung aus

Kleve. Tischtennis-Landesliga Herren: TV Voerde - TTVg WRW Kleve II 8:8. Trotz einer 8:6-Führung musste sich das Spitzenteam um Routinier Peter Hendricks beim TV Voerde mit einer Punkteteilung (33:29 Sätze) begnügen. Den fünften Sieg in Folge machten Niederlagen von Michael Brandt (1:3 Marco Achten) und Hendricks/Martin Gorczynski, die sich im Schlussdoppel Alexander Bergmann/Jonas Feige in drei Sätzen geschlagen geben mussten, zunichte. Grund zur Freude gab es für die Klever dennoch: Durch die 4:9-Niederlage des VfL Rhede in Kamp-Lintfort vergrößerte sich der Abstand zum zweiten Tabellenrang auf drei Zähler.

Nach Wunsch lief es für die WRW-Sechs beim Gastspiel auf der rechten Rheinseite in den beiden ersten Begegnungen. Neben Bastian Beyerinck/Benedikt Voss (3:1 Bergmann/Feige) blieben auf dem Nebentisch auch Hendricks/Gorczynski (3:0 Ralf Merk/Achten) zur 2:0-Führung vorne. Kein zählbarer Erfolg im dritten Doppel: Henning Pracht/Brandt unterlagen Thomas Hasenwinkel/Jan Robin Rybienski in drei Sätzen. Von ihrer besten Seite präsentierten sich Gorczynski (3:2 Hasenwinkel, 3:1 Feige) und Voss (3:0 Achten, 3:0 Rybienski) auch in den Einzelbegegnungen. Die weiteren WRW-Zähler in der Sporthalle der Otto-Willmann-Schule gingen auf das Konto der beiden Spitzen. Hendricks (3:0) und Beyerinck (3:1) setzten sich gegen Merk durch. Ein besseres Abschneiden in Voerde hatten Pracht (Feige 2:3 - 9:11) und Hendricks, der Bergmann im Spitzeneinzel im Entscheidungsdurchgang mit 12:14 unterlag, auf dem Schläger.

SV Millingen - BV DJK Kellen 4:9. Weitaus besser als im Hinspiel (8:8) lief es für das erste Herrenteam des BV DJK Kellen gegen den SV Millingen im Rückspiel. Mit dem nötigen Quäntchen Glück setzte sich die Mannschaft um Erwin Verhaßelt beim abstiegsbedrohten Gastgeber mit 9:4 (31:23-Sätze) durch. In der Tabelle festigte die DJK Rang vier und kann sich mit 23:11-Zählern weiterhin berechtigte Chancen auf den zweiten Aufstiegsplatz machen. Zum Auftakt punkteten neben Christian Nellessen-Tann/Verhaßelt (3:1 Thomas Christians/Roman Maas) auch Christian Schlesinger/Thomas Knickrehm im Entscheidungsdurchgang gegen Benjamin Sowinski/Frank Tchurz.

Michael van Heek/Thorsten Kopp unterlagen nach 2:0-Satzführung mit 3:11, 10:12 und 7:11. Im Einzel ragte aus einer geschlossenen Mannschafts Schlesinger mit zwei Erfolgen heraus. Je einen zählbaren Erfolg steuerten Nellessen-Tann, Verhaßelt, van Heek, Knickrehm) und Kopp ) bei.

(schm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: WRW-Reserve baut Tabellenführung aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.