| 00.00 Uhr

Tischtennis
WRW-Reserve stemmt sich gegen die Relegation

Kleve. Tischtennis-Regionalliga Damen: TTVg. WRW Kleve II - DJK Sportfreunde Rheydt (Samstag, 18.30 Uhr, Sebus-Halle). Von Liza-Marie Siegmund

Um weiterhin die Distanz zum Relegationsplatz zu bewahren, strebt Damen-Regionalligist WRW Kleve gegen die DJK SF Rheydt einen Sieg an. Zwar können die Kleverinnen bei 16:12-Punkten auf eine bisher erfolgreiche Saison zurückblicken, doch ist die Liga so ausgeglichen, dass der Relegationsplatz noch gefährlich nahe ist. Dort rangiert aktuell trotz eines ebenfalls positiven Punktekontos von 15:13-Zählern der TTC Grün-Weiß Fritzdorf. Einzig die drei direkten Absteiger scheinen dahinter nahezu festzustehen.

"Durch drei direkte Absteiger und einen Relegationsplatz bleibt es in diesem Jahr bis zum Ende spannend", sagt WRW-Mannschaftsführerin Maria Beltermann. Dabei verweist sie nicht nur auf das hintere, sondern auch auf das vordere Extrem der Tabelle. Dort ist der Ligaprimus der Kasseler Spielvereinigung Auedamm mit 24:6-Punkten zu finden. Dieser liegt zwar nicht mehr in schlagbarer Entfernung, doch selbst Rang drei scheint für die WRW-Damen, aktuell Tabellensiebter, nicht weit zu sein.

Denn Blau-Weiß Münster (18:10) hat nur einen Zähler mehr auf dem Konto. "Wir wollen gegen Rheydt gewinnen, um den Platz im Mittelfeld der Tabelle zu festigen. Aber natürlich schauen wir auch auf die Ergebnisse der anderen Mannschaften und nehmen positive Sprünge nach vorne gerne an." Rheydt (8:26-Punkte) zählt als Aufsteiger vor dem NCS Watzenborn-Steinburg (0:30) und hinter dem TTC Langen (9:21) zu den stark abstiegsbedrohten Teams in der Liga.

In der Hinrunde gab es für Kleve einen deutlichen 8:2-Erfolg. Und das, obwohl die Rot-Weißen auf Verena Bauer verzichten mussten. "Einen Sieg in dieser Höhe peilen wir auch jetzt wieder an. Wichtig ist aber, dass wir überhaupt am Ende als Sieger aus der Partie gehen", erklärt Beltermann.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: WRW-Reserve stemmt sich gegen die Relegation


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.