| 00.00 Uhr

Kreis Kleve
"Stadt - Land - Fluss" mit Konzerten in Kalkar

Kreis Kleve. Auch in diesem Jahr hat Kulturmacher und Kunstpädagoge Rüdiger Eichholtz aus Moers mit seinem Projekt "Stadt, Land, Fluss, Kultur" (SLFK) Künstler an den Niederrhein geholt, um im Rahmen der insgesamt fünf Residenzen, an Projekten zu arbeiten. Der in SLFK II ausgebaute Kontakt zum XOX-Theater hat einen Zugang zur Stadt Kleve mit ihrer vielfältigen freien Theaterlandschaft eröffnet. Dieser soll in diesem Jahr nun, vom durch eine eigene Residenz mit dem Schlagzeuger Steffen Roth in Kleve intensiviert werden.

Im Fokus steht diesmal das "Theater im Fluss". Zusammen mit dem ansässigen Schauspieler und Theaterpädagogen Severin Roth präsentierten die beiden Brüder gestern ihr speziell für diese Residenz entwickeltes Stück "Mitleidsvorschuss". In musikalischer und darstellerischer Form behandelten sie das "Spannungsfeld zwischen Einsamkeit und der Gesellschaft in dem sich eine optimistische Verzweiflung aufbaut". Weitere Bestandteile der Residenz sind Konzerte im spannenden Zwiegespräch mit Carl-Ludwig Hübsch (Tuba) und, in Gedenken an den jüngst Verstorbenen Niederrheiner und Musiker Ludger Rémy, eine Erstbegegnung mit dem in Bedburg-Hau lebenden Schlagwerker Stephan Froleyks.

Die Konzerte sind am Samstag, 5. November, 12 Uhr im Beginenhof-in Kalkar mit Carl-Ludwig Hübsch, am Sonntag, 6. November 19 Uhr in der St. Clemens-Kirche in Wissel mit Stephan Froleyks und schließlich am 7. November, 20.15 Uhr mit Stefan Schöler und Rico de Jeer. Es folgt schließlich am 8. November um 12 Uhr im Bahnhof "Nijmegen Central" ein Schlagzeug-Solo.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Kleve: "Stadt - Land - Fluss" mit Konzerten in Kalkar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.