| 00.00 Uhr

Kleve
33 Hülmer Bürger sammelten in ihrer Ortschaft an den Straßen den Abfall ein

Kleve. Im Gocher Ortsteil Hülm hat in diesen Tagen zum ersten Mal eine große Müllaktion stattgefunden, die vom Hülmer Rudolf Verhaag organisiert wurde. 33 Dorfbewohner trafen sich am Gasthaus Hoolmans, um sich von dort aus auf verschiedenen Routen in gesamtem Dorf Müll in der Natur zu sammeln. Ausgestattet mit zahlreichen Müllpickern, die von Siebers Tiefbau gesponsert wurden, Müllsäcken sowie Warnweste und Handschuhen ging es für die großen und kleinen Helfer los. Nach drei Stunden Arbeit und zahlreichen vollen Müllsäcken waren die Straßen und kleinere Wege vom Müll gesäubert.

Alle Müllsammler fanden sich wieder am Gasthaus Hoolmans ein. Dort wartete Kaffee und Kuchen auf die zahlreichen Helfer. Sowohl der Kuchen als auch der Kaffee wurden von der Gocher Bäckerei Heicks&Teutenberg (Familie Kox) und Gasthaus Hoolmans (Rita Dicks) gestiftet. Bei dieser gemeinsamen Stärkung waren sich alle Dorfbewohner einig: Die Frühjahrsmüllaktion war ein voller Erfolg und wird sicherlich nicht die letzte Aktion dieser Art im Dorf gewesen sein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: 33 Hülmer Bürger sammelten in ihrer Ortschaft an den Straßen den Abfall ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.