| 00.00 Uhr

Rindern
Arenacum hat zweiten Storchenpfahl errichtet

Kleve. Mit der Errichtung eines neuen zweiten Storchenpfahles möchte Arenacum -Verein für Kultur und Geschichte in Rindern an einer weiteren Stelle im Dorf sein Glück versuchen, ein Storchenpaar anzusiedeln.

Von diesen Bemühungen hatten auch die Vereinsmitglieder der Familie Schneider-Maessen gehört und prompt einen idealen Stellplatz angeboten.

Mit ihrer Unterstützung und dem beherzten Anpacken weiterer Vereinsmitglieder wurde der Storchenpfahl jüngst aufgerichtet. "Wir sind guter Hoffnung, dass die Weißstörche im nächsten Jahr hier nisten werden", gibt sich der Arenacum-Vorsitzende Josef Gietemann optimistisch.

Auch, weil der Bau des eigentlichen Korbes wieder in den bewährten Händen von Peter Heyligers lag. Dieser hatte bei folgenden Klever Firmen Material für den Bau des Storchennestes als Spende eingeworben: Metallbau Hendricks, Schreinerei Killewald, Frank Prost GmbH und die Verfürth GmbH.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rindern: Arenacum hat zweiten Storchenpfahl errichtet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.