| 00.00 Uhr

Bedburg-Hau
Awo: Sommerfest mit Flüchtlingen

Kleve. Zum Sommerfest mit internationalem Fingerfood, Getränken und Gesprächen hatte jetzt die AWO-Einrichtung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (UmF) eingeladen. Bei Sonnenschein fanden viele Besucher den Weg in die Bahnstraße in Bedburg-Hau: Während die kleinen Gäste sich schminken ließen und am Popcorn sowie an der Zuckerwatte labten, ließen sich die Großen orientalisch gewürzte Falafel sowie großzügig gespickte und exotisch angereicherte Blätterteig-Taschen schmecken und suchten das Gespräch mit den 14 in der Einrichtung lebenden Flüchtlingen, die eifrig bei der Fest-Vorbereitung mitgeholfen hatten.

Die AWO-Kreisvorsitzende Bettina Trenckmann zeigte sich begeistert ob der lockeren Atmosphäre, die auf dem großzügigen Außengelände herrschte. Die UmF-Einrichtung ist im November 2015 an den Start gegangen, zunächst übergangsweise in einer Etage des Hotels Clivia, jetzt konnten die renovierten Haushälften an der Bahnstraße auf dem LVR-Gelände bezogen werden. Das Gebäude bietet Platz für 20 Jugendliche und das 16-köpfige AWO-Team. "Bis heute haben wir 66 unter 18-jährige Jugendliche aus 14 Nationen betreut", resümierte Einrichtungsleitung Fea Steggers.

Zwei von ihnen hätten bereits einen Schulabschluss erreicht, und dank der guten Zusammenarbeit mit Betrieben, Firmen und Einrichtungen würden den jungen Männern mannigfaltige Möglichkeiten zu Praktika offeriert.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bedburg-Hau: Awo: Sommerfest mit Flüchtlingen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.