| 00.00 Uhr

Kalkar
Bürgermeisterin besucht die Tafel

Kleve. Auf Einladung des Vorstandes der Calcarer Tafel besuchte Bürgermeisterin Britta Schulz zu einem Informationsgespräch die Tafel. Der Vorsitzende Rainer Jürgenliemk begrüßte, stellte den Vorstand vor und erläuterte Organisation und Arbeitsweise der Tafel. 50 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer erfüllen die satzungsmäßige Aufgabe, Lebensmittel in den Kalkarer Geschäften montags bis freitags einzusammeln, zu transportieren und ca. 550-600 Bedürftige in der Woche mit Waren zu einem symbolischen Preis von ein Euro zu bedienen. Die Tafel hatte 2015 über 8000 Warenausgaben. Sie finanziert sich mit knapp über 50 Prozent aus Spenden und hat über 15.000 Euro laufende Ausgaben im Jahr für ein großes Auto mit Kühlung, Strom, Mieten, Versicherungen u.a. Ausgaben.

Im Gespräch und auf Fragen der Bürgermeisterin wurden weitere Aktivitäten beispielhaft ( Beteiligung an der Kinderkramkiste und an Trödelmärkten, Ausgabe von Kinderbüchern vor den Sommerferien, Teilnahme an Martins- und Weihnachtsaktionen, Mitwirkung im regionalen Tafelverbund) besprochen. Die Bürgermeisterin war beeindruckt vom Engagement der Ehrenamtlichen und hatte einen solchen Einsatz im Tafelbetrieb bisher nicht für möglich gehalten; sie möchte nun noch einen Tag der Warenausgabe (dienstags und freitags morgens) miterleben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kalkar: Bürgermeisterin besucht die Tafel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.