| 00.00 Uhr

Rindern
CDU-Ortsverband besucht das Volksbankgebäude

Kleve. Mitglieder des CDU Ortsverbandes Rindern besuchten die Volksbank Kleverland im neuen Verwaltungsgebäude in der Klever Unterstadt. Begrüßt wurden sie vom Vorstandsvorsitzenden Frank Ruffing, der auch selbst die Führung durch das neue Gebäude übernahm. Er wies darauf hin, dass der Bau sich innerhalb der gesetzten Bauzeit vollzog und auch die geplanten Baukosten von rund 11 Mio. Euro nicht überschritten wurden. In der anschließenden Diskussion fanden die Politik der Europäischen Zentralbank, das Problem der Niedrigzinsen und der sich daraus fast zwangsläufig ergebenden Rückzugs aus der Fläche für verschiedene Geldinstitute breiten Raum.

Der Vorstandsvorsitzende wies zum Schluss auf die hinter dem Unternehmen der Volksbank steckende Genossenschaftsidee hin - "Einer für alle - alle für Einen" (die Volksbank Kleverland hat rund 12.500 Genossen als Eigentümer) und machte nochmal seinen Wunsch deutlich, auch in Kleve an den Gründer dieser Idee, Friedrich Wilhelm Raiffeisen, durch eine Straßen- oder Platzbenennung erinnert zu werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rindern: CDU-Ortsverband besucht das Volksbankgebäude


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.