| 00.00 Uhr

Kleve
Ein Fest mit 70 Frauen aus 16 Ländern

Kleve. Unter den 285 Flüchtlingen, die zurzeit in der Grenzgemeinde Kranenburg leben, sind 56 Frauen. Eine handvoll Kranenburger Frauen wollte diesen Asylsuchenden einen schönen Nachmittag bereiten, was auch gelang. Trotz der Probleme und Trauer sollten die Frauen ein paar angenehme Stunden im Zeichen von gemeinsamen Aktivitäten, Kreativität und Wellness genießen. Nach sorgsamer Vorbereitung und mit viel Unterstützung wurde die Idee Wirklichkeit.

Ein großer privater Garten wurde zur das Fest Verfügung gestellt. Die meisten Frauen folgten der persönlichen Einladung. Es gab zahlreiche Sponsoren, die mit ihren Spenden das Fest unterstützten. Beteiligt war auch der "Runde Tisch" Kranenburg, die "RePowerParty" und die Tanzschule "D & D". Bei angenehmen Temperaturen trafen sich 70 Frauen aus 16 Ländern. Mit rotem Faden wurde gemeinsam ein Netz geworfen, es wurde gesungen, getanzt und gelacht.

Der letzte Programmpunkt war ein Konzert auf der Wiese: vier Musikerinnen der "Nachbarschaftsmusik Kleve": Gesang, Gitarre und Rhythmus. Am Ende des Fests wurden Abschiedsgeschenke verteilt. Der Nachmittag war wie eine intensive Reise mit zahlreichen Begegnungen, die bereichernd und inspirierend für die Teilnehmerinnen war.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Ein Fest mit 70 Frauen aus 16 Ländern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.