| 00.00 Uhr

Kellen
Ein gelungenes Klassentreffen 66 Jahre nach der Einschulung

Kleve. Eine große Wiedersehensfeier gab es in der Gaststätte Kellener Krug, hier trafen sich ehemalige Schüler der Overbergschule Kellen, Geburtsjahre 1943/1944. I-Dötzchen waren sie, als sie vor 66 Jahren eingeschult wurden. Nach der Schul- und Berufsausbildung ist die überwiegende Mehrheit in Kellen und Umgebung geblieben. Einige hat es in die Ferne verschlagen. So sind "Ehemalige" aus Bünde, Essen und Leutershausen angereist. Zum Tagesablauf haben sich die Organisatoren um Horst Verhoeven, Klaus-Peter Wynhoff, Gerd-Tilders und Josef Janßen wieder etwas Besonderes einfallen lassen.

Zunächst traf man sich an der Hochschule Rhein-Waal. Hier wurde die Gemeinschaft sehr kurzweilig unter der Leitung von Manfred van Haltern über das Hochschulgelände geführt. Zu Fuß ging es dann über den Leinpfad, vorbei am Naturpark Kellen - hier gab es Erläuterungen von Jürgen Fischer zum Naturpark. Gestärkt mit einem Bees wurde die Gaststätte Kellener Krug erreicht. Jetzt gab es nach einer Stärkung am sehr guten Buffet viel zu erzählen. Besonders zu erwähnen bleibt, dass Hobbyfilmer Willi Janssen den Tag begleitet hat.

Eine Überraschung hatte Hans Günter Masthoff, indem er aus seinem Gedichtband "Preiswert" Gedichte vortrug und allen ein Exemplar übergab. Klaus-Peter Wynhoff hatte hatte im Antiquariat ein Aquarell der alten Overbergschule Kellen erworben, auf dem auch Fotos des Lehrerkollegiums und der Geistlichkeit aufgebracht waren. Hiervon erhielten alle einen Kunstdruck, der vom Schulfreund Willi Linsen in seinem Druckcenter gefertigt wurde. Grüße wurden von denen übermittelt, die nicht teilnehmen konnten: Bernd Beckmann, Horst Görtz, Hanno Heiligers, Herbert Hölscher, Franz van Rooy, Helmut Steenmann, Jürgen Schweers, Elmar Vervoorts, Heribert Westermann, Horst Willwersch, Hans van Schwamen, Josef Joeken.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kellen: Ein gelungenes Klassentreffen 66 Jahre nach der Einschulung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.