| 00.00 Uhr

Kleve
Eine Reise mit Wohlfühl-Effekt

Kleve. Dass Wohnen und Essen ein Wohlfühl-Effekt der Kolpingreisen ist, zeigten Margret und Theo Kehren auch bei der großen Kolpingreise. Um die Besonderheiten beider Seiten des Rheintals zu genießen, wurde diesseits des Rheines im Vier-Sternehotel in Durbach gewohnt und konnte mit Freiburg und dem Vogtsbauernhof der Schwarzwald in seiner Ursprünglichkeit erlebt werden. Gleichzeitig genossen die Kreis Klever Senioren die touristischen Höhepunkte jenseits des Rheines. Das gebuchte Hotel bot mit rd. 40 Quadratmeter ein Raumangebot und betonte damit den gewünschten Senioren-Wohlfühleffekt im Bereich gutes Wohnen-gutes Essen. Weitere Bildungs- und Erholungshöhepunkte bei den Tagesfahrten boten die Elsassstädte Colmar - Isenheimer Altar - Straßburg mit dem Münster und der Fahrt auf dem Straßburger Fluss Iles. Ein weiterer Ausflug umfasste eine große Vogesenrundfahrt. Auf einer 'Ferme-Auberge' konnten die Kolpinger erleben, wie der berühmte Münster-Käse produziert wird und diesen probieren. Eine der großen Touristenstraßen ist die Kammstraße, die die Vogesenlandschaft durchquert. Alles in allem eine Sterne-Senioren-Bildungsreise mit vielen Freunden aus dem Kreis Kleve.

Das weitere Reise- und Bildungsprogramm für 2017 ist zu erfahren bei KLE-Reisen, Theo Kehren, 02821 91646 oder bei theo.kehren@t-online.de. Das Reise- und Erlebnis-Spektrum soll nach Wunsch der Teilnehmer künftig um die Bereiche Musik- und Kunstreisen ergänzt werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Eine Reise mit Wohlfühl-Effekt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.