| 00.00 Uhr

Kleve
Erste-Hilfe-Kurs in der Grundschule

Kleve. Es gehören immer wieder kleinere oder größere Unfälle zu unserem alltäglichen Leben. Leider schauen immer noch viel zu viele Menschen weg - weil sie Angst haben, etwas Falsches zu tun. Sei es im Haushalt, im Straßenverkehr, in der Schule oder im Kindergarten - überall können uns Verletzungen ereilen, die Erste-Hilfe-Maßnahmen erforderlich machen. Wie gut ist es dann, wenn man sich schon mal ein wenig mit dem Thema Erste Hilfe beschäftigt hat.

In der Ersten Hilfe kann man nur eines falsch machen: Wegschauen und gar nichts tun. Jeder kann Erste Hilfe leisten, egal wie alt oder wie groß er ist. Es ist also nie zu spät oder zu früh, es zu lernen. Dies hat die DLRG Ortsgruppe Goch zum Anlass genommen und erstmalig in der Liebfrauenschule Goch interessierten Grundschülern der 3. Klasse "Erste Hilfe für Kinder" angeboten. Unter der Leitung der Ausbilderin Nicole Hebben erlernten die Kinder in einer Arbeitsgemeinschaft altersgerecht und spielerisch die wichtigsten Maßnahmen der Ersten Hilfe.

Themen wie Eigenschutz, die kleine Rettungskette, Notruf und das Verbinden und Versorgen von Wunden wurden gemeinsam mit den Kindern erarbeitet und geübt. Dank auch an die RUND-Gruppe Goch, die den Kindern kleinere Verletzungen geschminkt hat.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Erste-Hilfe-Kurs in der Grundschule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.