| 00.00 Uhr

Kleve
Evangelische Jugend auf dem Hexenstieg

Kleve. Zu Beginn der Sommerferien starteten sechs Jugendliche mit Carsten Reimers und Björn Basmer, vom Jugendzentrum effa aus, ihre zwölftägige Wanderfreizeit. Die Wanderrucksäcke waren mit wenigen Kleidungsstücken, Schlafsack und Isomatte schnell gefüllt. Spirituskocher und Verpflegung fanden auch noch Platz. Getreu dem Motto "draußen zu Hause", musste aber kein Zelt mitgeschleppt werden. Die erste Etappe bis zum Klever Bahnhof ging nur bergab. Da wird der Brocken im Harz eine größere Herausforderung. Danach ging es mit der Bahn nach Osterode, um in der Natur beheimatet zu werden.
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Evangelische Jugend auf dem Hexenstieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.