| 00.00 Uhr

Bedburg-Hau
Gesundheitspflege: 27 neue Auszubildende begrüßt

Bedburg-Hau: Gesundheitspflege: 27 neue Auszubildende begrüßt
Samira Bruns, Beate Franken, Pia Goris, Katharina Görtz, Kira Hogefeld, Sebastian Joosten, Milan Köhler, Marie-Christin Krah, Stefanie Krauhausen, Ina Marie Kröll, Marion Kuppen, Judith Marish, Lara Neyenhuis, Tom Hendryk Nienhues, Johannes Oschilewski, Philip Shmith, Lena Tenhagen, Daniel Timmer, Joelina Urbanek, Marcel van Baal, Vanessa Verfürden, Danielle Verfürden, Danielle Verkühlen, Luca Weinem. FOTO: LVR
Kleve. Selbst die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt, sagt Laotse und auch im Fall der 27 neuen Auszubildenden der LVR-Gesundheits- und Krankenpflegeschule hat er Recht. Die theoretische Ausbildung von 2100 Stunden wird im POL-System absolviert. Dieses System ist auf authentischen Fällen aufgebaut, zu denen Fragen entwickelt werden. Auch wenn Experten aus der Pflege, der Medizin, der Pharmakologie, dem Recht und noch viele andere Dozenten bei der Beantwortung der Fragen helfen, ist die Bearbeitung eine große Herausforderung, die teilweise im Eigenstudium geleistet werden muss.

Dieser Weg erfordert zudem Stärke, soziale und persönliche. Die Konfrontation mit Krankheiten und dem damit verbundenen Leid, mit Sterben und Tod verlangt nicht nur eine Auseinandersetzung mit dem Anderen, sondern auch mit sich selbst. Die praktische Ausbildung von 2500 Stunden kann zum größten Teil in der LVR-Klink Bedburg-Hau abgeleistet werden. Für die Bereiche, die nicht angeboten werden, wie Chirurgie oder Gynäkologie, existieren Kooperationsverträge mit den Krankenhäusern.

Viel Erfolg auf dem anspruchsvollen Weg wünschen daher nicht nur der Schulleiter Ludger Geurds, sondern auch die Klassenlehrerin Ute Peters und das Schulteam. Herzlich begrüßt wurden die Neuen auch vom Pflegedirektor Carsten Schmatz.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bedburg-Hau: Gesundheitspflege: 27 neue Auszubildende begrüßt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.