| 00.00 Uhr

Kleve
Gocher Landfrauen spenden 300 Euro an örtliche Tafel

Kleve. Das Versuchs- und Bildungszentrum Haus Riswick ist das "Zuhause" aller Landfrauen des Bezirksverbandes Kleve. Diese unterstützen zuweilen Veranstaltungen der Landwirtschaftskammer auf Haus Riswick. Das "Dankeschön", das die Gocher Landfrauen nach der letzten gemeinsamen Aktion von den Riswickern für ihre Unterstützung erhielten, wollten sie für eine gute Sache spenden. Gemeinsam entschieden die Gocherinnen, den Betrag in Höhe von 300 Euro der Gocher Tafel zukommen zu lassen.

Die Gocher Tafel wurde 2008 eröffnet und verteilt an bis zu 220 Haushalte vom örtlichen Lebensmittelhandel gespendete Nahrungsmittel, die im Wirtschaftsprozess nicht mehr verwendet werden. Durch die Flüchtlinge steigt die Zahl der Bedürftigen stetig, die Menge der Lebensmittel-Spenden aber nimmt ab. Daher wird nur noch an einem Tag in der Woche ausgeteilt. Eine Finanzspritze kommt da gerade recht: Um Frischfleisch- und Milchprodukte sachgerecht anbieten zu können, wurde eine Kühltheke angeschafft - gerne nutzen nun die Verantwortlichen der Gocher Tafel die Geldspende der Landfrauen zur Finanzierung dieses Gerätes.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Gocher Landfrauen spenden 300 Euro an örtliche Tafel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.