| 00.00 Uhr

Kleve
Heimatfreunde Materborn waren im Saarland zu Gast

Kleve. Bei herrlichem Wetter erkundeten 57 Heimatfreunde aus Materborn das Saarland. Von Saarbrücken aus wurden Luxemburg und Metz in Frankreich besucht. In der berühmten Kathedrale in Metz fanden die Fenster von Marc Chagall großes Interesse. Bewundert wurden das Centre Pompidou und der riesige Bahnhof aus Kaiser Wilhelms Zeit. Saarlouis, die von Ludwig XIV. errichtete Festungsstadt, war ein Beispiel, wie sehr die Landesgrenzen über Jahrhunderte hier immer wieder verschoben wurden. Eine zünftige Saarweinprobe gehörte zum Programm und ein gut erhaltenes römisches Bodenmosaik in einem kleinen Dorf.

Gern ist man der Einladung ins Saarland Museum gefolgt, das seit zwei Jahren von Dr. Roland Mönig geleitet wird. Den Heimatfreunden war er von seiner Tätigkeit im Museum Kurhaus noch gut bekannt. Ein Kontrastprogramm bildete die Völklinger Hütte, seit 1994 Weltkulturerbe. Neben der vollständig erhaltenen Produktionsstätte waren dort noch drei Ausstellungen zu sehen. Am Abschlussabend gab es reichlich viel Lob für Gisela und Rolf Wagener, die diese Studienfahrt perfekt geplant hatten. Alle Teilnehmer bekamen wie gewohnt ein ausführliches Begleitheft zum Nacharbeiten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Heimatfreunde Materborn waren im Saarland zu Gast


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.