| 00.00 Uhr

Kalkar
Hilfe für Kinder in Südindien

Kleve. Das "New Wave"- Haarstudio in Kalkar hat wieder für den guten Zweck gearbeitet: Inhaberin Patricia Richterspendet bereits im zweiten Jahr pro Kunde 50 Cent für den Verein "Home Emmerich - Hilfe für Südindien". Diesmal sind es genau 819 Euro. Diese schöne Summe wurde jetzt in Beisein von Bürgermeisterin Britta Schulz an Marianne Bolle überreicht, die die Hilfe für Indien schon seit mehr als 40 Jahren organisiert.

"Home Emmerich" hat im vergangenen Jahr insgesamt 35.013,41 Euro an Spenden eingenommen und bereits im Januar diesen Jahres allein durch eine einzige Testament festgelegte Einmalspende schon über 54.000 Euro erhalten. Der zweite Anbau für das achte bis zehnte Schuljahr in Parasurampatty (nahe der Millionenstadt Madurai in Südostindien) wurde Ende 2015 fertiggestellt. Somit wurde dieses Projekt von der Grundschule beginnend von "Home Emmerich" finanziert. Aktuell ist eine Grundschule in Chinnalapatty geplant, eine kleine Stadt, die 47 Kilometer von Madurai entfernt liegt. Besuchen sollen die Grundschule 274 Kinder aus sehr armen Verhältnissen aus den 21 umliegenden Dörfern. Die armen Einheimischen leben überwiegend von der Landwirtschaft wie Anbau von Blumen und Obst. Die Gesamtkosten belaufen sich nach aktuellem Kostenvoranschlag vom auf 112.236,03 Euro. Die erste Teilzahlung wird in den nächsten Tagen erfolgen. Die Generaloberin Sr. Antony Xavier, die Papst Franziskus untersteht, bedankt sich bei den Spendern - auch im Namen der Kinder - und betet als Dank für die Spender.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kalkar: Hilfe für Kinder in Südindien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.