| 00.00 Uhr

Kellen
KAG-Schüler helfen den Erdbebenopfern in Mexiko

Kleve. Die Idee, den Erdbebenopfern in Mexiko zu helfen, hatten die beiden mexikanischen Austauschschülerinnen am KAG Mariella Wollersen und Ana-Sofia Otero Rivera. Als die beiden von den schlimmen Erdbeben in ihrer Heimat erfahren hatten, war beiden sofort klar: Wir wollen mit unseren deutschen Freunden aus Deutschland helfen. Die Idee, diese Hilfe über den Verkauf von Quesadillas - einem in Mexiko sehr beliebten Snack - zu finanzieren, war schnell geboren.

Anschließend galt es, die Schulleitung, die Damen des Cafeteria-Teams und den Förderverein des KAG zu überzeugen. Für alle drei war es eine Selbstverständlichkeit, die tolle Idee der beiden Teenager zu unterstützen und so konnten nach einem Wochenende der Vorbereitung viele Quesadillas verkauft werden. Untermalt wurde diese Aktion durch mexikanische Musik in den Pausen und auf selbsterstellten Plakaten konnten sich die Mitglieder der Schulgemeinschaft über die aktuellen Zustände in Mexiko informieren. Der Vorsitzende des Fördervereins am KAG, Merling hat nun die Einnahmen, die durch den Verkauf der mexikanischen Spezialität erzielt wurden, durch eine zusätzliche großzügige Spende des Fördervereins aufgestockt, so dass insgesamt 750 Euro zusammenkamen, die nun nach Mexiko an Hilfsprojekte für die Erdbebenopfer überwiesen wurden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kellen: KAG-Schüler helfen den Erdbebenopfern in Mexiko


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.