| 00.00 Uhr

Bedburg-Hau
Lernprojekt führt zu Schulabschlüssen

Kleve. In Haus Schmelenheide wurde vom Team und Dr. Pantelatos ein eigens eingerichteter Lehrgang für eine Gruppe Erwachsener, gemeinsam mit der VHS entwickelt um eine Gruppe Erwachsener wieder an Schulleben und kontinuierliche Schularbeit zu gewöhnen. Es war die erste Schulkooperation der LVR-Klinik Bedburg-Hau und der VHS dieser Art und es war ein ungewöhnlicher Rahmen, da der Unterricht in den Stationsalltag von Haus Schmelenheide, einer forensischen Wohngruppe der Klinik, eingebunden werden musste.

Seit Juni 2015 nahmen zunächst neun Patienten an dem Unterricht teil, der von Gudrun Hütten als Lehrerin geleitet wurde. Sie hatte sich gemeinsam mit dem Leiter der Klever VHS Alf-Thorsten Hausmann auf das neue Projekt mit forensischen Patienten eingelassen . Der unterschiedliche Wissensstand war zwar Anfangs eine große Heraus-forderung, doch solche Probleme ließen sich erfolgreich lösen und schweißten die Gruppe immer mehr zusammen.

Einige der Teilnehmer konnten ihr schulisches Wissen auffrischen und vier von ihnen arbeiteten konsequent und fleißig, um ihren Hauptschulabschluss zu erreichen. Der Optimismus aller war berechtigt und ihre Hartnäckigkeit und ihr Fleiß zahlten sich schließlich aus, denn am Ende konnten sich vier Patienten über ihre Hauptschulabschlüsse freuen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bedburg-Hau: Lernprojekt führt zu Schulabschlüssen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.