| 00.00 Uhr

Kleve
Neues Sonargerät der DLRG kann Leben retten

Kleve: Neues Sonargerät der DLRG kann Leben retten
Die Mitglieder der DLRG bedanken sich bei allen Spendern für das neue Sonargerät, mit dem sich der Boden im Wasser abscannen lässt. FOTO: DLRG
Kleve. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG)hat sich bei einigen Spendern des neuen Sonargerätes bedankt. Für das neue Gerät war im Rahmen eines sogenannten Crowdfundings bei der Volksbank Kleverland gesammelt worden. Pro Spender hat die Volksbank zehn Euro draufgelegt. In der Aktion hatte die DLRG im Vorfeld Bootsfahrten mit einem Rettungsboot für höhere Spenden in Aussicht gestellt. Diese Fahrten wurden jetzt durchgeführt.

Zeitgleich wurden die DLRG Einsatzkräfte mit dem neu angeschafften Sonar vertraut gemacht. Mit dem Sonar lässt sich der Boden bei der Suche nach Vermissten im Wasser abscannen, so können Taucher gezielt eingesetzt werden. Bisher müssen sie meist den kompletten Grund Stück für Stück abtasten, dadurch geht wertvolle Zeit - die Leben retten kann - verloren. Die DLRG bedankt sich bei allen Spendern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Neues Sonargerät der DLRG kann Leben retten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.