| 00.00 Uhr

Kleve
"Ome Joop´s Tour" auch zum 65. Jubiläum im Wunderland

Kleve. Spaß und gute Laune standen hier an oberster Stelle: bei der beliebten niederländischen "Ome Joop´s (Fahrrad-)Tour", die zum wiederholten Male als letzte Etappe ihrer 8-tägigen Tour im Wunderland Kalkar einkehrte. 144 Kinder und 80 Begleiter nahmen an der 65-jährigen Jubiläumsfahrt teil, die vom 29. Juli bis 5. August zahlreiche Städte (vornehmlich niederländische und auch die schöne deutsche Hansestadt Kalkar) besuchte. Eine tolle Zeit mit Animation, Barbecue, Kinderdisco, Besuch in Kernie´s Familienpark und Übernachtung in der Sporthalle genossen die 10 bis 12 Jahre alten "Mini-Tour de France"-Teilnehmer sichtlich, bevor es am Mittwochmorgen für das sogenannte "Kinderfest auf Rädern" auf zum Endspurt in Richtung Olympus College Arnhem ging. Zuvor gab es jedoch noch eine Stärkung in der Halle sowie frische Äpfel, die vom Bürgermeister der Stadt Kalkar, Gerhard Fonck, persönlich überreicht wurden. Mit viel gesunder Power konnte dann noch einmal ordentlich in die Pedale getreten werden - unterstützt durch laute Musik vom voranfahrenden Promotiewagen. Bereits von Weitem stets erkennbar: die unterschiedlichen bunten Sponsorenshirts, die alle Radler tragen. In Gruppen aufgeteilt bietet die gesponserte Tour einen kleinen Wettbewerb - zu gewinnen gibt es, wie auch auf der echten Tour de France, das beliebte gelbe Trikot. Im Vordergrund steht allerdings vor allem eines - nämlich Spaß zu haben,

Zurückzuführen ist die Tour auf Ome Joop Lergerstee, der kurz nach dem 2. Weltkrieg für Familien mit finanziellen Mitteln aufkam. Er kämpfte gegen die verbreitete Ziellosigkeit und ergriff die Initiative durch Straßenolympiaden und durch die Ome Joop´s Tour, die bis heute zu Beginn jedes Sommers manches Jugendlichen-Herz aus unterschiedlichen Regionen der Niederlande höher schlagen lässt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: "Ome Joop´s Tour" auch zum 65. Jubiläum im Wunderland


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.