| 00.00 Uhr

Soldaten Und Politiker
Sammlung für Kriegsgräber in Kleve

Kleve. Einer Initiative angeregt durch Oberstleutnant außer Dienst Rolf Koos, ehrenamtlicher Unterstützer des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. im Ortsverband Kleve, und Oberstabsfeldwebel Thomas Ollenburg sammelten die Bürgermeisterin der Stadt Kleve Sonja Northing, Mitglieder des Stadtrates und Soldaten des Zentrum Luftoperationen aus Kalkar am vergangenen Samstag in Kleve Spenden für den guten Zweck. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge hat es sich schon seit 1919, damals aus der Not heraus geboren zur Aufgabe gemacht, mit Spendengeldern deutsche Soldatengräber und Gedenkstätten des ersten und ab 1946 die Kriegsgräber des zweiten Weltkrieges zu erhalten und zu pflegen. Dabei sei besonders die Kriegsgräberstätte Donsbrüggen in der Region zu erwähnen.

"Die Sammlung war mit einer Spendensumme von über 600 Euro ein voller Erfolg", so Koos. Dazu hat Bürgermeisterin Northing mit Charme und Freundlichkeit bei den Klever Bürgern und Geschäftsleuten als prominente Sammlerin deutlich beigetragen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Soldaten Und Politiker: Sammlung für Kriegsgräber in Kleve


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.