| 00.00 Uhr

Kleve
Städtischer Wirtschaftsförderer und Gochs Bürgermeister besichtigen Traditionsunternehmen

Kleve. Gochs Bürgermeister Ulrich Knickrehm hat in Begleitung des städtischen Wirtschafsförderers Rüdiger Wenzel das heimische Traditionsunternehmen GOFA Gocher Fahrzeugbau GmbH, einen der größten Arbeitgeber der Stadt, besucht. Empfangen wurde er von den beiden Geschäftsführern Alexander Schramm und Thilo Wenath sowie dem Europachef der Muttergesellschaft Chart Industries, Inc., Hans Lonsain. Im Anschluss an die persönliche Begrüßung und eine einleitende Unternehmenspräsentation erfolgte ein ausführlicher Rundgang durch die Produktionshallen, an den sich ein offener Dialog über tagesaktuelle und perspektivische Themen der Stadt Goch und der GOFA anschloss.

Gochs Bürgermeister Ulrich Knickrehm erklärte, dass ihm ein guter Kontakt zu den ortsansässigen Betrieben wichtig sei. Dabei seien die persönlichen Begegnungen wichtig, um einen lebendigen Austausch zwischen den örtlichen Firmen und der Stadt zu gewährleisten. " GOFA und Stadt Goch verbinden mehr als fünf Jahrzehnte konstruktiver Zusammenarbeit. Das wollen wir fortsetzen", betonte GOFA Geschäftsführer Alexander Schramm. Hans Lonsain erläuterte, dass die GOFA schon fast fünf Jahre zur Chart Industries Gruppe gehört.

Auch er beurteilte den guten Kontakt zwischen Unternehmen und örtlicher Verwaltung positiv. Letztendlich hätten davon die Stadt und die lokalen Firmen nachhaltigen Nutzen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Städtischer Wirtschaftsförderer und Gochs Bürgermeister besichtigen Traditionsunternehmen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.