| 00.00 Uhr

Heimatverein
Winterwanderung von Cellina

Kleve. Trotz Schmuddelwetters ließen es sich die Wanderer im Heimatverein Cellina es sich nicht nehmen, die Kulturlandschaft zu erschließen. Von der Alten Kirche aus wanderte man über Griethausen und den Oraniendeich, wo eine Besichtigung eines milchwirtschaftlichen Betriebes auf dem Plan standen. August Böhling erwies sich als fesselnder Erzähler, der den Wanderern den Kuhstall, die Kälberstation und die Biogasanlage erläuterte. Von da aus ging es zu einer Stärkung mit Glühwein, Schmalzbroten und Kaffee ins Pfarrheim in Warbeyen.

In der St. Hermes Kirche erläuterte Diplom Restaurator Marc Peez die zahlreichen kunsthistorisch wertvollen Plastiken in der Kirche. Danach wanderte man, mittlerweile im strömenden Regen, zurück nach Kellen, wo in der Alten Kirche Herr Peez die Anna Selbdritt vorstellte. Die Wanderung endete mit dem Segen durch Pfarrer Stefan Notz.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heimatverein: Winterwanderung von Cellina


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.