| 00.00 Uhr

Kleve
Stadtverwaltung Kleve warnt Bürger vor Kanalhaien

Kleve. Die Stadt Kleve warnt vor sogenannten "Kanalhaien", die derzeit im Stadtgebiet unterwegs sind beziehungsweise telefonisch Kontakt mit Hauseigentümern aufnehmen.

Mit dem Hinweis, dass gesetzlich vorgeschrieben sei, dass bis Ende des Jahres dringend der Kanalanschluß des Hauses auf Dichtheit oder Zustand und Funktion überprüft werden muss, werden "günstige" Kanaluntersuchungen angeboten. Im Anschluss werden den Hauseigentümern eine überteuerte und in den meisten Fällen eine nicht notwendige Kanalsanierung aufgedrängt. In einigen Fällen geben die Täter sich auch als Mitarbeiter der Stadt Kleve aus oder geben an, im Auftrag der Stadt Kleve tätig zu sein.

Die geschilderte Gesetzeslage trifft nicht auf die Hauseigentümer der Stadt Kleve zu, die Hauseigentümer werden daher fälschlicherweise unter Druck gesetzt. Die Verwaltung rät, nicht auf solche Angebote an der Haustür oder per Telefon einzugehen. Fachlichen Rat erteilt den Bürgern die Stadt Kleve, Fachbereich Tiefbau, Dieter Sestig, Telefon 02821 84 363.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Stadtverwaltung Kleve warnt Bürger vor Kanalhaien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.