| 00.00 Uhr

Kranenburg
Stefan Rouenhoff besucht die Euregio-Realschule

Kranenburg. Im Rahmen seiner Sommertour besuchte der CDU-Bundestagskandidat Stefan Rouenhoff die Euregio-Realschule in Kranenburg. Zusammen mit Bürgermeister Günter Steins und CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Christian Kersten wurde Rouenhoff die neue Realschule von Schulleiter Ulrich Falk vorgestellt. Die Euregio-Realschule hat seit Beginn des neuen Schuljahres ihren Betrieb aufgenommen. 19 Schüler besuchen die 5. Klasse dieser privaten Ersatzschule.

Falk stellte das bilinguale Konzept vor. Die Schüler lernen in einer zweisprachigen Gemeinschaft in der sich Deutsche als auch Niederländer wohl fühlen. Stefan Rouenhoff stellte fest: "In dieser Schule wird Europa gelebt." Die fehlende Anerkennung der niederländischen Diplome seitens der Bezirksregierung und des Schulministeriums macht Falk zu schaffen. Jenseits der Grenze stehen viele niederländische Lehrer parat um auch in Deutschland zu unterrichten.

Doch die Schulverordnungen machen dieses zurzeit nicht möglich. In Richtung Politik fordert Falk einen gesunden Pragmatismus, ansonsten wird der Bildungsnotstand, besondere im Grenzraum, immer größer werden. Bürgermeister Günter Steins konnte dieses nur bestätigen und berichtet über Schwierigkeiten bei Stellenbesetzungen in der bilingualen Grundschule in Kranenburg.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kranenburg: Stefan Rouenhoff besucht die Euregio-Realschule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.