| 23.05 Uhr

Bundestagswahl
Stefan Rouenhoff ist der Kandidat der CDU

Stefan Rouenhoff ist Kandidat der CDU
Stefan Rouenhoff gewann mit 51,3 Prozent der Stimmen im zweiten Wahldurchgang. FOTO: nn
Kreis Kleve. Das war knapp: Stefan Rouenhoff (38) aus Goch ist der Kandidat der CDU im Kreis Kleve für die Bundestagswahl 2017. Von Anja Settnik und Julia Lörcks

Bei der Aufstellungsversammlung in der Messe Kalkar hatte er sich im zweiten Wahldurchgang gegen Matthias Reintjes (27) aus Emmerich durchgesetzt. Rouenhoff bekam 51,3 Prozent der Stimmen, Reintjes 48,7 Prozent. Insgesamt wurden 546 Stimmen abgegeben. 280 für den Gocher und 266 für den Emmericher.

Jetzt wissen interessierte Menschen im Kreis Kleve, wer bei der Bundestagswahl im kommenden Jahr Herausforderer der Christdemokraten gegen Barbara Hendricks sein wird: Rouenhoff wurde ausgewählt, gegen die langjährige SPD-Wahlkreisvertreterin anzutreten. Und Nachfolger von Ronald Pofalla zu werden, der bekanntlich inzwischen Bahn-Vorstand ist. Als der Weezer Ende 2014 aus dem Bundestag ausschied, verlor die Kreis Klever CDU damit ihren Bundestagsabgeordneten.

Während Bundesumweltministerin Hendricks sich schon vor Monaten bereiterklärt hatte, noch einmal anzutreten, gab es innerhalb der CDU keinen gesetzten Kandidaten. Zur Wahl standen Tammo Eilers aus Issum, Christoph Gerwers aus Rees, Matthias Reintjes aus Emmerich und Stephan Rouenhoff aus Goch. Kreisvorsitzender Dr. Günther Bergmann hatte die Devise ausgegeben, der Kandidat solle durch ein "absolut offenes und transparentes Verfahren" ermittelt werden.

Deshalb hatten sich in den vergangenen Wochen die vier Männer in nichtöffentlichen Sitzungen den Ortsverbänden vorgestellt. Letzte Chance, sich ein Bild zu machen, war Mittwochabend im Vorfeld der Aufstellungsversammlung. Unter dem Motto "Die Kandidaten unter der Lupe" stellten Gerwers, Reintjes, Rouenhoff und Eilers sich selbst, ihre Motivation und Eignung sowie ihre Ideen für den Kreis vor. Der Beifall kam dabei überwiegend aus den jeweiligen Heimat-Ortsverbänden, denn alle vier sind bisher vorwiegend in ihrem lokalen Umfeld bekannt. Gerwers immerhin hat sich auch durch seine Ämter etwa beim Städte- und Gemeindebund und im Euregio-Rat einen Namen gemacht.

Im ersten Wahldurchgang gab es am Mittwochabend keinen eindeutigen Sieger. Rouenhoff erhielt 37,7 Prozent der Stimmen und lag damit ganz knapp vor Matthias Reintjes (36,1 Prozent). Christoph Gerwers bekam 24 Prozent, der Issumer Kandidat landete abgeschlagen auf den vierten Platz mit 2,1 Prozent der Stimmen.

Barbara Hendricks dürfte übrigens über die Liste abgesichert sein und kann mit Sicherheit davon ausgehen, auch künftig ihr Bundestagsmandat ausüben zu dürfen. Wobei sie den Kreis, beflügelt vom Minister-Bonus, natürlich auch gerne erstmals direkt gewinnen würde. Rouenhoff und seine Mannschaft werden alles daran setzen, dies zu verhindern.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stefan Rouenhoff ist Kandidat der CDU


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.