| 00.00 Uhr

Bedburg-Hau
Stephan Haupt (FDP)

Bedburg-Hau: Stephan Haupt (FDP)
Stephan Haupt kandidiert für die Liberalen des Nordens. FOTO: FDP
Bedburg-Hau. Er stammt aus dem Kreis Kleve und möchte seine Heimat auch für künftige Generationen erhalten. Natürlich, aber auch leistungsstark, vertraut und mit Entwicklungsmöglichkeiten. Stephan Haupt, 46 Jahre alt, ging in Kleve zur Schule, arbeitete in der Kreisstadt, in Emmerich und Kranenburg und ist heute als Techniker bei der Stadt Geldern beschäftigt. Mit seiner Familie lebt er in Bedburg-Hau.

Schulthemen liegen ihm besonders nahe, da seine Frau Schulleiterin ist und die 18 und 14 Jahre alten Töchter die Gesamtschule in Goch besuchen - da gibt es zuhause reichlich über Bildungsthemen zu debattieren. Haupt trat 1999 der FDP bei, leitete bereits als 30-Jähriger den Ortsverband Kleve. Heute ist er für die Liberalen in Bedburg-Hau, im Kreis- und im Bezirksvorstand aktiv. "Ich möchte nachfolgenden Generationen ein lebendiges und handlungsfähiges Land überlassen, bin gegen jedes ideologische Handeln und möchte möglichst viel frei gestalten", sagt er.

Flexible Kitas und moderne Schulen, mehr Polizei auf die Straßen, bessere Verkehrswege, gute Infrastruktur über die Landesgrenze hinweg - das sind seine Ziele. "Unsere ländliche Region darf nicht länger vernachlässigt werden", sagt er. Ihn ärgere die "komplett veraltete Bahnlinie", die zudem nicht über die Landesgrenze hinweg führe, und auch die Breitbandversorgung liege weit hinter dem zurück, was man heute benötige.

Die Straßen im Land müssten besser werden: "Auf Baustellen in den Niederlanden wird sechs Tage pro Woche und sogar nachts gearbeitet. Warum ist das bei uns nicht so?"

(nik)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bedburg-Hau: Stephan Haupt (FDP)


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.