| 00.00 Uhr

Kreis Kleve
Steuerrecht an Rhein und Waal

Kreis Kleve. Der Besuch von jeweils mehr als 100 interessierten Fachbesuchern macht eine erneute Auflage der Veranstaltung "Steuer- und Sozialrecht an Rhein und Waal" aus Sicht des Fördervereins der Hochschule Rhein-Waal - Campus Cleve - selbstverständlich. Für Mittwoch, 5. Oktober, lädt der Förderverein zur dritten Fachtagung ein, dieses Mal zum Thema "Grenzenlos Unternehmen - Grenzüberschreitendes Handeln". Der Seminarsaal "Raum Geldern" an der Hochschule Rhein-Waal wird sich um 14 Uhr für die gut dreistündige Veranstaltung für Tätige im deutsch-niederländischen Grenzraum und für fachinteressiertes Publikum öffnen.

Nach kurzer Begrüßung übernimmt Professor Dr. Ralf Klapdor, Fakultät Gesellschaft und Ökonomie der Hochschule Rhein Waal, die Veranstaltungsleitung und Moderation. Der Kranenburger Gerd Derks, Geschäftsführer und Inhaber von neun Bäckereifilialen im deutsch-niederländischen Grenzraum, wird ein Interview zu seinen Erfahrungen im Bereich des grenzüberschreitenden Handels geben und deutlich machen, wie es zur Gründung seiner niederländischen Filialen in Nimwegen und Arnheim kam.

Zu Schwerpunkten der Veranstaltung dürften der Vortrag "deutsch-niederländische Steueroptimierungsmöglichkeiten durch den Gang in die Niederlande" der Herren Tom van Zwieten (Contour Accountants) und Drs. Hen Hendriks (NeD Tax Nederland BV) werden, wie auch der Beitrag "Grenzüberschreitender Geschäftsführer - das neue Doppelbesteuerungsabkommen Deutschland / Niederlande" von Ingo Prang (Ecovis KPP Steuerberatungsgesellschaft) und Drs. Hen Hendriks. Die für die Besucher kostenfreie Veranstaltung endet gegen 17 Uhr mit einer offenen Diskussionsrunde und Imbiss.

Interessierte können sich per E-Mail an Info@campus-cleve.eu oder unter 02821 72810 anmelden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Kleve: Steuerrecht an Rhein und Waal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.