| 00.00 Uhr

Kleve
"Tag der Erdbeere" im Klimahaus

Kleve. Das Klimhaus kann nicht nur Bananen, Papaja oder Baobab - es kann auch Erdbeeren. Die dürfen aber draußen wachsen, müssen nicht wie ihre tropischen Fruchtkollegen aus Afrika in die Klimakammern des Klimahauses. Säuberlich in Reih und Glied gesetzt wachsen sie im Schaugarten vor den fenster der Seminarräume. Im Hintergrund wachsen auf der Streuobstwiese diverse alte Apfelsorten. Von Matthias Grass

"Wir haben verschiedene Sorten Erdbeeren hier gesetzt", sagt Klimhaus-Chef und Vizepräsident Prof. Dr. Jens Gebauer.

Am Dienstag, 7. Juni, lädt die Hochschule Rhein-Waal alle interessierten Bürger sowie alle Hochschulangehörigen zum 9. Tag des Klimahauses auf den Campus Kleve ein. Diesmal steht die Erdbeere im Mittelpunkt. Studierende aus den Studiengängen "Sustainable Agriculture", "Agribusiness" und "Kindheitspädagogik" der Fakultäten Life Sciences und Gesellschaft und Ökonomie informieren über die Nutzung, die Geschichte, die Vielfalt und die Botanik der Erdbeere. Leckere Erdbeer-Köstlichkeiten stehen bereit. Wussten Sie, dass die Erdbeere botanisch gesehen gar keine Beere, sondern eine Nussfrucht ist? Genauer gesagt, eine "Sammelnussfrucht"? Oder dass die Gartenerdbeere erst im 18. Jahrhundert in Frankreich aus zwei amerikanischen Wild-Erdbeerarten gezüchtet wurde? Und dass es heute über 1000 Erdbeer-Sorten gibt? Die Kulturerdbeere ist eine wichtige Kulturpflanze mit Ursprung in Südamerika, Nordamerika und Asien. Die Erdbeere ist ein sehr beliebtes Nahrungsmittel der Deutschen und nimmt einen festen Platz auf dem Speiseplan ein. Auf hiesigen Feldern läuft derzeit die Erntesaison. Im Klimahaus können sich die Gäste auf 22 Erdbeer-Sorten freuen, die dort angepflanzt werden. Die Erdbeerpflanzen erhielt die Hochschule durch die Unterstützung eines Erdbeer-Zuchtbetriebs aus Dresden. Der Tag des Klimahauses beginnt um 14 Uhr mit einer bunten Kinderveranstaltung, durchgeführt von Studierenden des Studienganges "Kindheitspädagogik" unter der Leitung von Dr. Barbara Darr, Lehrkraft für besondere Aufgaben im Studiengang Kindheitspädagogik. Spielerisch wird mit allen Sinnen die Erdbeervielfalt erkundet. Anmelden können sich Kinder im Alter von fünf bis sieben Jahren via E-Mail unter barbara.darr@hochschule-rhein-waal.de.

Ab 18 Uhr begrüßt Prof. Dr. habil. Jens Gebauer, Leiter des Klimahauses und Professor für nachhaltige Agrarproduktionssysteme alle Interessierten im Seminarraum des Klimahauses. Erwachsene können sich dort von 18 bis 20 Uhr umfassend von den Studierenden über die Erdbeere informieren lassen und verschiedene Sorten sowie Erdbeerprodukte verkosten. Informationen bei Franz-Josef Kuhnigk per E-Mail unter franz-josef.kuhnigk@hochschule-rhein-waal.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: "Tag der Erdbeere" im Klimahaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.