| 00.00 Uhr

Kreis Kleve
"Tag der offenen Tür" bei der Kreismusikschule

Kreis Kleve. Auf einer Haupt- und Nebenbühne wird am kommenden Samstag ein Programm geboten, das für jeden Musikinteressierten etwas bereithält. Von Barbara Mühlenhoff

Die Kreismusikschule (KMS) an der Felix-Roeloffs-Straße 27 in Kleve lädt am Samstag, 24. September, von 15 bis 18 Uhr zum "Tag der offenen Tür ein - drinnen und draußen" ein. "Wir freuen uns, dass wir uns wieder einem breiten Publikum präsentieren und in bewährter Zusammenarbeit mit unserem Förderverein einen bunten Nachmittag veranstalten können", sagte Schulleiter Thomas Dieckmann. Ebenso bewährt ist, dass der "Tag der offenen Tür" nicht nur in den Räumen der Musikschule, sondern bei gutem Wetter auch draußen im Garten stattfinden wird. Auf einer Haupt- und Nebenbühne wird ein Programm geboten, das für jeden Musikinteressierten etwas bereithält.

Um 15 Uhr gestaltet das Jugendblasorchester Rees-Haldern die Eröffnung mit einem kleinen öffentlichen Begrüßungsmarsch. Es folgen im Wechsel auf den Bühnen Darbietungen der verschiedenen Musikgruppen der Kreismusikschule: Keyboard und Sinfonietta, Ministrings und Musikzwerge, das Violoncelloquartett und das New Electric Guitar Ensemble bis hin zur Schola Piccola.

Am Infostand sind umfassende Informationen zu Unterricht, Gebühren, musikalischen Möglichkeiten und Gruppen erhältlich; auch eine Anmeldung zum Unterricht im Wunschinstrument ist spontan machbar. Da die Wartelisten so gut wie abgebaut worden sind, ist der Unterrichtsbeginn nahezu direkt möglich.

In den Unterrichtsräumen heißt es dann von 16.45 bis 17.45 Uhr: sehen, hören, ausprobieren. Jedes Instrument darf "beschnuppert" und ausprobiert werden. Die Dozenten stehen mit Rat und Tat zur Seite und nehmen sich die Zeit, umfassend zu informieren. Das Instrumentenangebot reicht von den "Klassikern" Klavier, Geige, Querflöte und Gitarre über Harfe, Posaune, Fagott, Oboe, Horn bis hin zu Gesang.

An diesem Nachmittag steht nicht nur für Schönohren und Musikinteressierte alles parat, sondern auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Der Vorsitzende des Fördervereins, Michael Froherz, freut sich, den Besuchern (gegen Wertmarken für "kleines Geld") sowohl Kaffee und Kuchen als auch Gegrilltes sowie heiße und kalte Getränke anbieten zu können.

Besonderes Schmankerl ist ein musikalischer Flohmarkt, der allen kleinen und großen Käufern und auch Verkäufern offen steht. Jeder, der beim Tag der offenen Tür seine Noten, Instrumente, Schallplatten, CDs oder Ähnliches verkaufen möchte, kann sich dafür entweder schon im Vorfeld bei der KMS anmelden (Telefon 02821 45103) oder sogar am Tag selbst bis spätestens 14.30 Uhr kommen, so dass der Platz für den Verkauf entsprechend eingerichtet wird. Das Angebot richtet sich an alle Altersgruppe von Kindern über Jugendliche bis zu Erwachsenen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Kleve: "Tag der offenen Tür" bei der Kreismusikschule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.