| 00.00 Uhr

Kalkar
Tierquälerei in Kalkar: Polizei sucht Zeugen

Kalkar. Ein Unbekannter hat ein Pferd in Kalkar-Bylerward schwer verletzt. Am Mittwochvormittag meldete ein 56-jähriger Pferdebesitzer, dass er am Morgen seinen 21-jährigen Hannoveraner in der Box seines Stalls an der Emmericher Straße schwer verletzt aufgefunden habe.

Demnach hätte der Täter dem Hengst zwischen 0.15 Uhr und 9 Uhr eine massive Stich- und Schnittverletzung im Bereich des Hüftgelenks und Schweifansatzes zugefügt.

Ein Tierarzt versorgte das schwer verletzte Pferd, in Lebensgefahr soll es derzeit aber nicht schweben. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen im Umfeld der Emmericher Straße an die Kripo Kleve unter Telefon 02821 5040.

Quelle: RP