| 00.00 Uhr

Bedburg-Hau
Till-Tour unterstützt Förderverein

Bedburg-Hau. Mehr als 100 Motorradbegeisterte starten am Sonntag, 25 Juni , zum 15. Mal zu ihrer Tour durch den Niederrhein und die angrenzenden Niederlande. Karl-Josef Trappe hat die Tour ausgearbeitet und sich gleichzeitig darum gekümmert, dass über einen Losverkauf und Werbeeinnahmen viel Geld für einen guten Zweck gesammelt wird.

In diesem Jahr bekommt der Förderverein des Förderzentrums Grunewald am Standort in Kleve die Spende. Im Förderzentrum in Kleve (ehemalige Ringschule) werden zur Zeit über 100 Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf unterrichtet. Gemeinsam mit einem multiprofessionellen Team wird Schwierigkeiten im Lernen, in der sozialen-emotionalen Entwicklung oder der Sprache begegnet.

Schulsozialarbeit und der offene Ganztag im Primarbereich ergänzen das Angebot der Schule.

In der Primarstufe wird besonderer Wert auf das Miteinanderleben und -lernen gelegt, damit die Lernfreude geweckt wird und individuelle Ziele im Unterricht erreicht werden können.

In den Klassen fünf, sechs und sieben liegt der Fokus auf dem Einüben der erforderlichen Arbeitstechniken, dem sozialen Lernen und dem Unterrichtsstoff in Anlehnung an die Kernlehrpläne der Hauptschule.

In den Abschlussstufenklassen acht, neun und zehn wird gezielt und individuell auf die Schulab-schlüsse und den Übergang Schule / Beruf vorbereitet. Hier bietet die einzige Schülergenossenschaft an einer Förderschule in Nordrhein-Westfalen - das Schülereinsatzkommando SEK - die Möglichkeit, mit Ernstcharakter auf künftige Praktika und den beruflichen Alltag vorbereitet zu werden. Schüler arbeiten im Vorstand und im Aufsichtsrat, in der Marketingabteilung, im Ein- und Verkauf. Gemeinsam wird in der Jahreshauptversammlung mit allen Genossenschaftlern entschieden, wofür der erwirtschaftete Überschuss ausgegeben werden soll. Bei einem Nachhaltigkeitsaudit wurde die SEK eSG am Förderzentrum mit der Stufe Gold belohnt und darf nun drei Jahre lang mit dieser Auszeichnung werben.

Für alle Schüler am Förderzentrum in Kleve stehen im Laufe des Schuljahres Zusatzangebote wie Museumsbesuche, die Teilnahme an überörtlichen Turnieren, Trommelworkshops, therapeutisches Reiten und Vieles mehr, auf dem Stundenplan. Damit dies durch den Förderverein bezuschusst werden kann, bedarf es vieler Spenden, so die Veranstalter der Tour. Der Erlös der 15. Till-Tour trägt seinen Teil dazu bei, den Kindern und Jugendlichen diese Angebote zu ermöglichen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bedburg-Hau: Till-Tour unterstützt Förderverein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.