| 00.00 Uhr

Kleve
Tollitäten feiern in Freundschaft

Das Gipfeltreffen der Tollitäten in Kleve 2018
Das Gipfeltreffen der Tollitäten in Kleve 2018 FOTO: Evers Gottfried
Kleve. Beim Prinzenempfang der RP im Kolpinghaus zeigten die Regenten, wie gut sie sich verstehen. Von Verena Kensbock

Begleitet von Trompeten und Trommeln, Querflöten und lautem "Helau" marschierten die Tollitäten mit ihren Gefolgen in das Kolpinghaus. Die Narren aus Kleve, Goch, Kranenburg und Bedburg-Hau kamen am Montagabend beim Prinzenempfang der Rheinischen Post zusammen.

Und obwohl es das Treffen seit mittlerweile 20 Jahren gibt, war in diesem Jahr alles ein wenig anders: Prinzessin Lara I., Tulpenprinzessin aus Bedburg-Hau, lief mit Funkenmariechen Julii aus Kranenburg ein. Die Gocher Prinzessin Christine I. ist auf dem Weg zum Kolpinghaus im Bus der Klever Karnevalisten mitgefahren. Und Prinz Maarten "der Lachende" aus Kleve kommuniziert regelmäßig über eine Whatsapp-Gruppe mit seinen Kollegen aus Goch und Kranenburg.

Kurz: Die närrischen Oberhäupter aus dem Klever Nordkreis verstehen sich nicht nur gut, sie haben sogar richtige Freundschaften geschlossen. "Es ist egal, aus welcher Stadt man kommt, welche Vereinsfarbe man trägt oder welche Sprache man spricht - wir feiern alle zusammen", sagte Maarten Bart Vijselaar, der Klever Prinz. "Ich würde sagen: Der Karneval ist toleranter geworden."

Das war der Klever Prinzenempfang 2018

Ihn selbst verbinde eine ganz besondere Freundschaft mit den anderen Regenten. So hatte sich der Klever mit Prinz Carsten I. und Prinzessin Christine I. aus Goch sowie mit Prinz Markus "dem Treffenden" und seinem Funkenmariechen Julii aus Kranenburg schon zum Kennenlernen und Essen im Königsgarten getroffen.

"Das macht den Karneval aus, dass wir zusammen einmarschieren und feiern", sagt Christine Linßen, Psychologin und Prinzessin in Goch. "Man hat sich schon immer gut verstanden, aber Kleve war Kleve und Goch war Goch. Das ist in diesem Jahr anders."

RP-Sportredakteur Helmut Vehreschild - vor zwei Jahren selbst als Klever Karnevalsprinz Helmut "der Sportliche" unterwegs - begrüßte die Narren und führte durch die Veranstaltung. Redaktionsleiter Jürgen Loosen verlieh allen Tollitäten den goldenen Karnevalsorden der Rheinischen Post und verteilte gleichzeitig Bützchen. Unter dem Titel "I Have A Dream" zeigte die Tanzgruppe der Källesse Quecksprengers eine Show zum Traum vom großen Geld. In goldenen Kostümen begeisterten die Tänzerinnen und der einzige junge Tänzer des Vereins mit eigens angefertigter Kulisse und Hebefiguren. Der Quaker-Chor widmete seinen Auftritt alten und neuen Karnevalshits. Mit dabei: "Polka, Polka, Polka" von der Kölner Kultband Brings, aber auch Mallorca-Hit "Johnny Däpp" von Schlagersänger Lorenz Büffel.

Noch mehr närrische Bilder und ein Video des Abends im Internet unter www.rp-online.de/kleve

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Tollitäten feiern in Freundschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.