| 00.00 Uhr

Kleve
Top-Star der Kletter-Szene beim Jubiläum der Klever Bergfreunde

Kleve. Ingo Schankweiler heißt der alte und neue Vorsitzende bei den Bergfreunden Kleverland. In ihrer Jahreshauptversammlung im Klever Kolpinghaus wählten die Mitglieder ihren Vorsitzenden im Jubiläumsjahr ebenso einstimmig wieder wie sie ihm erneut Karl-Heinz Moll als Geschäftsführer zur Seite stellten.

Mittlerweile zählt der 2005 gegründete Bergsteigerverein mit über 750 Mitgliedern zu den größten Sportvereinen der Region. Schankweiler und Moll gehörten bereits zum Gründungsgremium. Die Bergfreunde haben neben dem klassischen Tourenangebot in den Bereichen Klettern und Bergsteigen noch mehr zu bieten. In diesem Jahr gründete sich eine Familiengruppe und ein Bergführer konnte an den Verein gebunden werden. Skiausfahrten und Wander- und Radtouren am Niederrhein zählen seit Jahren zu den Klassikern.

Insbesondere das zehnjährige Vereinsjubiläum, welches im August mit einem Tag der offenen Tür und Abendveranstaltung vor und in der Stadthalle Kleve gefeiert wird, beschäftigt den Vorstand in der schon länger andauernden Vorbereitungsphase. Für den Abend konnte ein absoluter Top-Star der Kletterszene aus Österreich verpflichtet werden. Mehr möchte Schankweiler aber noch nicht verraten. Für die Kids wird es nachmittags einen Kletterturm geben, so verspricht der Vorsitzende.

Der zweite Vorsitzende Ermin Heinz, Helga van den Höövel, die einen guten Jahresabschluss präsentierte, und Jugendreferent und Trainer für Hallenklettern, Wolfgang Huwe, waren bereits im vergangenen Jahr in ihren Vorstandsämtern bestätigt worden. Mit einem Internetauftritt und der Vereinszeitschrift "Kleve alpin" informiert der Verein seine Mitglieder von Hochelten bis Herongen. Die Kletterer verabreden sich zeitgemäß über eine Facebook-Gruppe. Dieses gehe schneller und unkomplizierter als via Telefon, zumal man dort auch aktuelle Informationen einstellen könne, so Wolfgang Huwe.

Aus der Redaktion hat sich Paul van den Höövel nach zehn Jahren Arbeit bei der Gestaltung und der Herstellung der Vereinszeitschrift verdient in den "Ruhestand" zurückgezogen, um sich ganz seiner Familie und insbesondere den Enkeln zu widmen. In seiner Verabschiedung würdigte Schankweiler den Druckermeister aus Goch für seine unermüdliche Kreativität bei der Herstellung der Zeitschrift, die er entscheidend mitgeprägt habe und die seit langem das Aushängeschild des Vereins sei.

Weitere Infos zum DAV sind unter "http://www.dav-kleverland.de" , im Übrigen ist "Kleve alpin" dort zum Download hinterlegt, sowie bei der Geschäftsstelle in Uedem abrufbar, Telefon 02825 8264.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Top-Star der Kletter-Szene beim Jubiläum der Klever Bergfreunde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.